Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Erleichtert und froh» Alle Covid-Tests negativ: Die National League kann starten

Alle Spieler, Staff-Mitglieder und Schiedsrichter wiesen negative Corona-Tests aus. Nun kann die Saison losgehen.

Vaucher mit Maske
Legende: Lobt das Schutzkonzept Direktor Denis Vaucher. Freshfocus

«Wir sind erleichtert und froh, dass alle Tests negativ ausfielen», gab Denis Vaucher, Direktor der National League, am Donnerstag bekannt. Das zeige, dass die Schutzkonzepte greifen und die Betroffenen ihre Eigenverantwortung wahrgenommen haben.

Saison kann wie geplant starten

Im Vorfeld der neu startenden National-League-Saison wurden sämtliche Spieler, Staff-Mitglieder, Schiedsrichter und Supervisor auf Covid-19 getestet. Damit sollte sichergestellt werden, dass alle auf und neben dem Eis aktiven Personen gesund sind. Nach den negativen Tests kann die Spielzeit wie geplant am Donnerstag und Freitag eingeläutet werden.

Positiver Fall bei Seewen – Cupspiel gegen HCD verschoben

Box aufklappenBox zuklappen

Die Partie der Cup-Sechzehntelfinals vom nächsten Sonntag zwischen dem MSL-Team Seewen und dem HC Davos findet erst am 14. Oktober statt. Ein Spieler der Schwyzer wurde positiv auf das Coronavirus getestet, weshalb der Kantonsarzt die ganze Mannschaft für 10 Tage in Quarantäne schickte.

Die Ergebnisse der Tests der Swiss-League-Klubs liegen noch nicht vor. Auch diese werden noch vor dem Saisonstart kommuniziert.

Audio
Davos muss sich im Cup gedulden (Radio SRF 3, Bulletin von 17:30, 02.10.20)
00:12 min
abspielen. Laufzeit 00:12 Minuten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen