Zum Inhalt springen

Header

Video
Hockey-Reform wird abgeschwächt
Aus Sport-Clip vom 17.06.2021.
abspielen
Inhalt

Fan-Umfrage berücksichtigt National League befindet über Ausländerregel und Ligagrösse

An einem Treffen in Ittigen haben die Klubs der National League AG am Donnerstag wegweisende Entscheide für die Spielzeiten ab 2022/23 gefällt.

Beim Treffen wurden laut offiziellem Communiqué die Resultate einer Fan-Umfrage besonders berücksichtigt und zahlreiche Neuerungen beschlossen:

  • Die Grösse der National League wird in Zukunft zwischen 10 und 14 Klubs umfassen. Eine Liga-Qualifikation wird erst ausgetragen, wenn 14 Teams in der NL spielen.
  • Ab 2022/23 ist die Anzahl Ausländer abhängig von der Ligagrösse. Bis 12 Teams beträgt das Limit 4, bei 13 (5) und 14 (6) erhöht sich die Zahl. Nach Nordamerika abgegebene Spieler können nicht mehr mit einem zusätzlichen Ausländer kompensiert werden.
  • Neu geregelt wird ab der Spielzeit 26/27 der Status von Ausländern, die in der Schweiz ausgebildet wurden. Ab dem Erreichen des 23. Altersjahres werden diese dann das Ausländer-Kontingent belasten.
  • Ab der Saison 21/22 soll ein Financial Fairplay eingeführt und weiterentwickelt werden. Lohnobergrenzen und Sanktionen sollen in diesem geregelt sein.
  • Der Spengler Cup behält seinen fixen Platz zum Jahreswechsel bis mindestens 2026.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen