Zum Inhalt springen

Header

Video
Liga-Direktor Vaucher: «Nur diskutiert, nichts entschieden»
Aus Sport-Clip vom 17.06.2020.
abspielen
Inhalt

Liga-Versammlung im Eishockey Grosse Themen noch umschifft – dafür kommt die Transfersperre

An der Versammlung der zwei höchsten Schweizer Eishockey-Ligen am Mittwoch blieben die grossen Änderungen noch aus.

Die von diversen Medien prognostizierte grosse Revolution brachte die Liga-Versammlung von Swiss Ice Hockey nicht hervor. Bezüglich der vieldiskutierten Einführung einer Lohnobergrenze (Salary Cap) oder einer neuen Ausländer-Regelung wurden am Mittwoch noch keine Entscheidungen getroffen.

In Kraft treten soll aber ab sofort eine Transfersperre bis zum Ende der Saison 2020/21 hin. Spieler mit einem gültigen Vertrag bei einem National-League- oder Swiss-League-Klub dürfen von keinem anderen Klub mehr kontaktiert oder verpflichtet werden. Auch Verhandlungen sind in dieser Zeit untersagt. Ausnahme ist ein Spielertausch oder ein Transfer, mit dem alle Beteiligten einverstanden sind.

Keine Meister bei «höherer Gewalt»

Zudem wurde für die Zukunft bestimmt, dass es bei einem Meisterschaftsabbruch durch höhere Gewalt keinen Meister und keine Auf- oder Absteiger geben wird. Für die Qualifikation zur Champions Hockey League würde in einem solchen Fall der Punkteschnitt aus der Meisterschaft entscheiden.

Video
Vaucher: «Diesen Entscheid können wir nicht selber treffen»
Aus Sport-Clip vom 17.06.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen