Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die HCD-Goalies als Jongleure
abspielen. Laufzeit 02:38 Minuten.
Inhalt

Neue Trainingsformen in Davos HCD-Goalies mit Jonglierübungen zu mentalen Höchstleistungen?

Beim HC Davos setzt man auf moderne Trainingsmethoden. Koordinative Übungen sollen die mentalen Fähigkeiten der Goalies stärken.

Mit 3 Bällen jonglierend einen Parcours absolvieren, Seilspringen auf einem Gymnastikball, Balancieren auf einer Slackline – die Goalies des HC Davos bringen sich im Sommertraining fernab des Eises in Form für die kommende Saison.

Für HCD-Torhütertrainer Peter Mettler ist besonders der mentale Aspekt bei diesen Übungen wichtig: «Das Gehirn braucht hier unglaublich viel Energie.» Mettlers Schützlinge sollen durch die koordinativ anspruchsvollen Trainings lernen, trotz Müdigkeit in wichtigen Momenten ihre Höchstleistung abrufen zu können.

Die Stimmung in der PostFinance Arena simulieren

Der Goaliecoach des Schweizer Rekordmeisters sieht den Nutzen der Methoden darin, in brenzligen Situationen die Ruhe zu bewahren: «Wenn in Bern 17'000 Fans toben und Gegenstände aufs Eis fliegen, dann gilt es bei der Sache zu sein. Das ist die Challenge, die wir hier simulieren wollen».

Was die beiden Davoser Torhüter Robert Mayer und Sandro Aeschlimann von den speziellen Trainingsformen halten, erfahren Sie oben im Audio-Beitrag.

Radio SRF 3, Bulletin von 18:45 Uhr, 02.07.2020;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen