Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der National League Cervenka wird doch noch gesperrt

Roman Cervenka lehnt an der Bande
Legende: Muss ein Spiel zuschauen Roman Cervenka von den Rapperswil-Jona Lakers. Freshfocus

Cervenkas Foul an Bianchi hat Folgen

Ambri-Piotta hat mit seiner Forderung nach einer Strafe für Roman Cervenka von den Rapperswil-Jona Lakers Erfolg gehabt. Der Tscheche wurde von der National League für eine Partie gesperrt. Das Verbandssportgericht kam zum Schluss, dass Cervenka am 20. Dezember Ambris Elias Bianchi gegen den Kopf gecheckt hat. Der Einzelrichter hatte zunächst davon abgesehen, ein Disziplinarverfahren zu eröffnen. Gegen dieses Urteil legte der Tessiner Klub Berufung ein. Bianchi zog sich bei der besagten Szene eine Hirnerschütterung zu und fällt seither aus.

Video
Aus dem Archiv: Ambri schlägt Rapperswil mit 3:2
Aus eishockeyaktuell vom 20.12.2019.
abspielen

Ambri hält Flynn und Östlund

Ambri-Piotta hat die Verträge von Brian Flynn und Viktor Östlund bis zum Saisonende verlängert. Einen Tag nach dem Halbfinal-Aus am Spengler Cup gab der Tabellen-9. der National League die Fortsetzung der Zusammenarbeit bekannt. Die Leventiner zogen sowohl beim amerikanischen Angreifer Flynn, der in seinen 31 Einsätzen für Ambri 21 Skorerpunkte erzielte (9 Tore/12 Vorlagen), wie auch beim schwedischen Goalie eine entsprechende Option.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.