Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der National League Genf bis am 18. Dezember in Quarantäne – 2 Spiele verschoben

Linus Omark
Legende: Muss sich wie seine ganze Mannschaft in Quarantäne begeben Servettes Topskorer Linus Omark. Keystone

2 positive Corona-Tests bei Servette

Nachdem sich Genf-Servette am Donnerstag noch vorsorglich wegen eines positiven Corona-Tests eines Spielers in Quarantäne hatte begeben müssen, hat der Genfer Kantonsarzt nun eine definitive Quarantäne angeordnet. Dies, weil 2 Personen aus dem Kader sowie dem Umfeld des Teams einen positiven Test ablegten. Damit müssen die nächsten 2 Spiele gegen die SCL Tigers (Dienstag, 15. Dezember) und den HC Davos (Freitag, 18. Dezember) verschoben werden. Gemäss Swiss Ice Hockey sind die Ersatzdaten noch nicht bekannt.

Video
Genfs bislang letzter NL-Auftritt: Ein 4:3 n.P. gegen Gottéron
Aus Sport-Clip vom 08.12.2020.
abspielen

Ein weiteres Lugano-Spiel verschoben

Weil sich einige Mannschaftsmitglieder des HC Lugano bis zum Ende der verordneten Quarantäne nach wie vor nicht vollständig von der Krankheit erholt haben und noch nicht einsatzfähig sind, muss das Spiel vom kommenden Dienstag gegen Fribourg-Gottéron verschoben werden. Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch nicht klar.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.