Zum Inhalt springen
Inhalt

News aus der National League Klingberg fehlt Zug, Boltshauser Lausanne

Der EVZ-Schwede muss nach seinem unglücklichen Aufprall bis im Januar pausieren. Noch länger fällt der LHC-Keeper aus.

Carl Klingberg gestikuliert auf dem Eis.
Legende: Carl Klingberg Hatte eine längere Phase der Rekonvaleszenz vor sich. Freshfocus

Zugs schwedischer Stürmer Carl Klingberg ist nicht länger auf Spitalpflege angewiesen. Der 27-Jährige hatte sich bei einem Aufprall kopfüber in die Bande im NL-Meisterschaftsspiel letzten Freitag (2:1 gegen Langnau) eine Halswirbelverletzung zugezogen. Vorausgegangen war der unglücklichen Aktion ein Zweikampf mit SCL-Verteidiger Claudio Cadonau. Wie der Blick nun schreibt, werden die Zentralschweizer 6 bis 8 Wochen lang auf Klingberg verzichten müssen.

Legende: Video Klingberg prallt mit Kopf gegen die Bande abspielen. Laufzeit 01:36 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.11.2018.

Gar zwei bis drei Monate fällt Lausannes Luca Boltshauser aus. Der Goalie verletzte sich am Samstag gegen die SCL Tigers (4:2) beim Aufwärmen am äusseren Mensikus des rechten Knies. Boltshauser, der mit 93,44 Prozent die beste Fangquote aller NL-Keeper aufweist, muss sich einer Operation unterziehen. Während seiner Abwesenheit wird Matteo Ritz der Backup-Goalie von Sandro Zurkirchen sein.