Zum Inhalt springen

Header

Dominik Egli führt die Scheibe.
Legende: Muss zuschauen Dominik Egli. Keystone
Inhalt

News aus der National League Kloten muss auf Egli verzichten

Der Verteidiger wurde für Spiel 6 in der Liga-Qualifikation gegen die Rapperswil-Jona Lakers vorsorglich gesperrt.

Der EHC Kloten muss am Montag im 6. Spiel der Liga-Qualifikation auf Dominik Egli verzichten. Der Verteidiger wurde wegen eines Checks gegen den Kopf von Fabian Brem von den Rapperswil-Jona Lakers in der Partie vom Samstag vorsorglich für ein Spiel gesperrt. Die Aktion in der 54. Minute wurde von den Schiedsrichtern nicht geahndet. Über mögliche weitere Sperren wird in einem ordentlichen Verfahren entschieden.

Video
Kloten behält auch im Spiel 5 das bessere Ende für sich
Aus sportaktuell vom 21.04.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Thierry Gasser  (TGA)
    Von aussen zu schwächen? Dies war ein grobes Faul für welches man locker 2+2 hätte geben können. Hoffe Egli spielt diese Saison nicht mehr!
  • Kommentar von Wendy Mueller  (Wendy E.)
    Jetzt versucht man auch von ausserhalb Kloten zu schwächen. Das ist eine Schande!
    1. Antwort von R. J. Kreuzer  (Claudandus)
      Das sind nun aber reine Verschwörungstheorien!
      Der einzige der Kloten schwächt, ist Egli selbst. Das war ein glasklarer Check gegen den Kopf und hätte schon während des Spiels geahndet werden müssen.
      Nur als Anmerkung: Ich bin Kloten Sympathisant seit ich mich für Hockey interessiere und drücke dem Team auch weiterhin die Daumen.
    2. Antwort von Rufolfo Ho  (Roludolfo)
      Was für ein Quatsch!
      Erstens hatten die Buben eine ganze Saison Zeit sich für die Playoffs zu qualifizieren und zweitens gehören solche Aktionen, welche die Gesundheit anderer gefährdet nicht aufs Eis!!!
    3. Antwort von Erich Singer  (liliput)
      Das war ein Glasklarer Check gegen den Kopf. Basta!!