Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der National League SC Bern schliesst Geschäftsjahr mit Verlust ab

Eingang der Berner PostFinance-Arena
Legende: Wenig los in der Arena Rund 248'000 Franken Verlust schrieb der SCB in der abgelaufenen Saison. Keystone

SC Bern mit negativem Geschäftsjahr

Der SC Bern hat zum ersten Mal seit 2000 ein Geschäftsjahr mit einem negativen Ergebnis abgeschlossen. Der Verlust von gut 248'000 Franken steht am Ende einer sportlich missratenen Saison. Bern hatte die Regular Season auf Platz 9 abgeschlossen und hätte um den Ligaerhalt kämpfen müssen. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Meisterschaft nach der Qualifikation aber abgebrochen.

Auch Biel mit roten Zahlen

Der EHC Biel hat die letzte Saison mit einem Verlust von gut 282'000 Franken abgeschlossen. Die nach der Qualifikationsphase wegen der Corona-Pandemie abgebrochene Saison hat das Ergebnis massgeblich beeinflusst. Für die kommende Saison budgetiert die Geschäftsleitung noch keine fixen Zahlen. Gerechnet wird aber mit deutlichen Mindereinnahmen in allen Bereichen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    25 Spieler die auf 25 - 30 % des Gehaltes verzichten, bei Bern und Biel sind das dann locker einmal 1Million die sich einsparen lassen.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Da ist der Scb mit Sicherheit nicht alleine!
  • Kommentar von Nicolas Bachmann  (xnaper)
    Wahnsinnig überraschend ist das ja nicht und es würde mich auch extrem wundern, wenn die anderen Teams schwarze Zahlen erreicht haben.