Zum Inhalt springen

Header

Video
Der Check von Scherwey gegen Roe
Aus Sport-Clip vom 12.01.2019.
abspielen
Inhalt

News aus der National League Vier Spielsperren für Scherwey, zwei für Diaz

Der SCB-Stürmer und der EVZ-Captain büssen für ihre regelwidrigen Checks. Und: Verletzungspech bei Ambri sowie weitere News.

Die Disziplinarkommission von Swiss Ice Hockey hat Tristan Scherwey mit vier Spielsperren sowie einer Busse von 6050 Franken belegt. Der Stürmer des SC Bern büsst damit für einen Check gegen den Kopf von Zugs Garrett Roe. Scherwey war für sein Vergehen vergangenen Samstag im Spitzenkampf bereits nach 7 Minuten vorzeitig unter die Dusche geschickt worden.

Raphael Diaz wurde derweil für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt. Der Verteidiger und Captain des EV Zug hatte letzten Freitag im Spiel gegen Lausanne seinen Gegenspieler Torrey Mitchell gegen den Kopf gecheckt. Eine Sperre hat Diaz bereits abgesessen.

Video
Diaz' Check gegen Mitchell
Aus Sport-Clip vom 12.01.2019.
abspielen

Loïc In-Albon wechselt auf die nächste Saison hin von Lausanne zu den SCL Tigers. Im Emmental erhält der 21-Jährige einen Zweijahresvertrag. Der Stürmer bestritt in der National League seit der Saison 2015/2016 insgesamt 104 Meisterschaftsspiele für die Waadtländer und sammelte dabei 13 Skorerpunkte (6 Tore).

Wegen eines vorgetäuschten Fouls wird Denis Hollenstein mit einer Busse von 2000 Franken bestraft. Der ZSC-Stürmer liess sich im Spiel vom 4. Januar gegen Biel (4:0) nach einem Rencontre mit Damien Riat theatralisch fallen. Sekunden zuvor hatte er das vorentscheidende 3:0 erzielt.

Video
Hollenstein lässt sich fallen
Aus Sport-Clip vom 04.01.2019.
abspielen

Ambri-Piotta muss bis Ende Saison auf Verteidiger Christian Pinana verzichten. Der 21-Jährige muss sich wegen Schulterbeschwerden einem Eingriff unterziehen. In der laufenden Saison bestritt Pinana 15 Meisterschaftsspiele für die Leventiner, dabei gab er 4 Assists. Mit Bryan Lerg wird zudem ein weiterer Ambri-Spieler in dieser Saison nicht mehr auflaufen können. Der amerikanische Stürmer zog sich am Samstag in Biel (0:3) einen Sehnenriss in der rechten Hand zu. Nach der notwendigen Operation wird Lerg rund drei Monate pausieren müssen.

Beendet ist die Saison auch für Elien Paupe. Die Nummer 2 im Kasten des EHC Biel unterzieht sich in den nächsten Tagen einer Operation an der Hüfte und muss lange pausieren. In dieser Saison lief Paupe fünf Mal für die Bieler auf.

Sendebezug: SRF zwei, eishockeyaktuell, 11.01.2019, 22:20 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Markus Feierabend  (Quantenmechanik)
    Nur Lapierre kommt für seinen ganz üblen Stockschlag gegen Baltisberger wiederkam davon.
    1. Antwort von Michael Näf  (miken6978)
      Wenn dann sollte baltisberger für seine Schauspielerei bestraft werden
  • Kommentar von Luis Seitz  (Luigi02)
    Auch als Bernfan muss ich sagen, dass es ein richtig übler Check von Scherwey war, und die vier Spielsperren völlig in Ordnung sind. Es war halt mal wieder so eine Scherweyaktion, die es jede Saison so 1-2 mal vorkommt.
  • Kommentar von Peter Fankhauser  (Baldi)
    Nur 4 Spielperren für Scherwey, ich kann es nicht glauben, dass es für dieses üble Foul nur so wenige Sperren gibt.
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Gebi)
      Scherwey mag ein lustiger Spitzbub sein, der trotz wenig Talent viel aus sich gemacht hat. Aber solche Dinge muss er abstellen. Verstehe nicht, warum die Vereine bei solch hirnlosen Aktionen nicht aktiv werden. Man kann einen solch undisziplinierten Spieler auch mal intern sperren und ihm das Gehalt kürzen. Und an alle Berner, die den Finger schon auf dem Ablehnknopf haben, macht's anders wie Scherwey, schaltet das Hirn ein und versucht's mit Sachlichkeit zu betrachten.
    2. Antwort von Luis Seitz  (Luigi02)
      Herr Gebauer, ich denke, Scherwey bekommt sicher einen Anschiss vom Verein. Ihn zu den 4 Spielen zusätzlich noch zu Sperren wäre dumm, den Scherwey ist für mich ein wichtiger Bestandteil einer guten Mannschaft.