Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

News aus der National League Zug holt schwedischen Stürmer

Erik Thorell.
Legende: Wechselt von Finnland in die Schweiz Erik Thorell. Imago Images
  • EVZ holt Schweden Erik Thorell

Der EV Zug hat sich die Dienste von Erik Thorell gesichert. Der schwedische Flügelstürmer unterschrieb bei den Zentralschweizern einen Zweijahresvertrag. Der 27-jährige Thorell spielte die letzten beiden Saisons in Finnland bei HIFK Helsinki. Mit jeweils 55 Punkten war er in beiden Jahren Topskorer seines Teams.

  • Zwei neue Spieler für Ambri

Der HC Ambri-Piotta hat für zwei Saisons den 21-jährigen Verteidiger Tobias Fohrler vom EV Zug und für eine Saison den 25-jährigen Tessiner Center Giacomo Del Pian vom SC Langenthal verpflichtet. Fohrler ist Deutscher, spielt jedoch mit einer Schweizer Lizenz.

  • Garrett Roe verlässt Zug in Richtung ZSC Lions

Der Zuger Center Garrett Roe wechselt innerhalb der National League vom EV Zug zu den ZSC Lions. Für die Zuger erzielte der 31-jährige US-Amerikaner in 93 Spielen 100 Skorerpunkte (30 Tore und 70 Assists). Bei den Lions unterschrieb Roe einen Vertrag über 2 Jahre. «Roe ist einer der besten Playmaker in der Schweiz, der seine Produktivität bei allen Klubs stets unter Beweis gestellt hat», sagt ZSC-Sportchef Sven Leuenberger.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Willy Amport (Willy Amport)
    Die Besten ist übertrieben die sind OK aber super gut ist etwas anderes würde ich sagen.

    Und außerdem Zuviel Häuptlinge ist nie gut in einer Mannschaft,...es braucht immer noch richtige Handwerker wo den scheissdrek machen,...die Häuptlinge sind sich schaden für solche Arbeit.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Christian Graf (Christian Graf)
    Na ja es liegt kaum am Kader, schon diese Saison nicht. Solange Selbstzufriedenheit vor Einsatzbereitschaft kommt, Überheblichkeit vor gesunder Arbeitsmoral, kann der Z kaufen soviel er will. Nur mit der richtigen Einstellung lässt sich ein Team formen. Ansonsten ein guter Spieler mehr der beim Z plötzlich das Hokey spielen verlernt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Adrian Flükiger (Ädu)
    Etwas muss ja gehen beim Z, nach dieser desaströsen Saison. SCB - forever!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen