Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Round-up National League Davos überfährt Lausanne, Freiburg holt die ersten Punkte

  • Der HCD gewinnt im neuen Stadion von Lausanne gleich mit 7:1.
  • Gottéron bezwingt Leader Genf 3:2 n.V. Siege feierten auch Lugano, der ZSC und Langnau.
  • Hier geht es zum Matchbericht der Final-Reprise Zug - Bern.

Lausanne - Davos 1:7

Die Bündner erleben ein äusserst erfolgreiches Gastspiel bei Lausanne. Ein Doppelschlag innert 70 Sekunden durch Otso Rantakari und Sven Jung zum 3:0 brachte bereits nach 22 Minuten die Vorentscheidung. Gegen völlig überforderte Lausanner trafen ebenfalls noch im Mitteldrittel erneut Rantakari und Marc Wieser. Während der HCD den 2. Saisonsieg einfährt, bleibt Lausanne auch im 2. Spiel im neuen Stadion ohne Punkte.

Video
Lindgren mit dem Zauber-Zuspiel auf Torschütze Wieser
Aus Sport-Clip vom 28.09.2019.
abspielen

Genf - Freiburg 2:3 n.V.

Bereits das Erreichen der Overtime war für die zuvor punktelosen Gäste ein Teilerfolg, 6 Sekunden vor Ablauf der Verlängerung konnte David Desharnais Freiburg gar noch den Zusatzpunkt sichern. Zuvor hatte Gottéron den Leader phasenweise dominiert und war durch Marc Abplanalp verdient in Führung gegangen. Durch zwei Powerplay-Toren konnten die Genfer das Spiel zwar drehen, doch Matthias Rossi erzwang die Verlängerung.

Video
Desharnais sichert Freiburg den 2. Punkt
Aus Sport-Clip vom 28.09.2019.
abspielen

Biel - Lugano 3:4 n.V.

Der finnische Weltmeister Atte Ohtamaa sicherte den Gästen nach knapp 4 Minuten Verlängerung nicht unverdient den Zusatzpunkt. Zuvor war der HCL durch Linus Klasen und Julian Walker zweimal in Führung gegangen, die Bieler hatten aber zweimal im Powerplay reagieren können (Peter Schneider und Anssi Salmela) – dies, obwohl die Gastgeber mit dem schlechtesten Überzahl-Spiel der Liga auf das beste Boxplay trafen. Alle 4 Torschützen feierten dabei eine Saisonpremiere.

Video
Rathgeb: «Wir müssen besser in die Spiele starten»
Aus Sport-Clip vom 28.09.2019.
abspielen

ZSC - Ambri 5:3

Dank einem späten Doppelschlag bescherten die Lions ihrem Heimpublikum doch noch 3 Punkte: Raphael Prassl (49.) und Tim Berni (51.) drehten das Skore aus Sicht der Zürcher zum 4:3 und zum zweiten Mal. Garrett Roe sorgte mit einem Empty-Netter für die Entscheidung. Bereits nach einem frühen Powerplay-Knaller von Ambris Michael Fora waren die Lions durch Prassl und Pius Suter zurück ins Spiel gekommen.

Video
Müller: «Da müssen wir cleverer sein»
Aus Sport-Clip vom 28.09.2019.
abspielen

Lakers - Langnau 1:2

In einem Spiel mit vielen Chancen und zwei starken Torhütern sorgte ein Abwehrfehler für die Vorentscheidung: Auf Florian Schmucklis katastrophalen Fehlpass konnte Tom Anderson im Mitteldrittel auf 1:0 stellen. Kurz nach der Pause stellte Harri Pesonen im Fallen mit seinem 4. Saisontor auf 2:0. Daniel Kristos prompter Anschlusstreffer für Rapperswil war zu wenig. Die Lakers verloren damit erstmals nach zuvor 4 Siegen in Folge.

Video
Schmucklis Katastrophenpass, Diems verpatzter Abschluss, Andersons Tor
Aus Sport-Clip vom 28.09.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 28.09.19, 21:50 Uhr