Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Round-up National League Vierfacher Nättinen verzückt die Valascia und düpiert den ZSC

Ambri - ZSC Lions 5:2

Was für ein Abend für die 1303 Zuschauer in der Valascia. Nach einem torlosen Startdrittel ging in der Leventina ab dem Mittelabschnitt so richtig die Post ab. Den Anfang machten die Gäste, die in der 24. Minute durch Garrett Roe in Führung gingen. Doch dann begann die Show des Julius Nättinen. Innert 9 Minuten gelangen dem Finnen 3 Treffer. Das 1:1 und das 3:1 erzielte Nättinen auf fast identische Weise im Powerplay. Beim 4:1 stand der Finne im Slot goldrichtig. Zwar schöpften die Lions nach dem 2:4 durch Axel Simic 12 Minuten vor Schluss noch einmal Hoffnung. Doch Nättinen machte in der 58. Minute mit seinem 8. Saisontor (in 5 Spielen) ins leere Gehäuse alles klar.

Video
Nättinen stellt seinen Torriecher eindrücklich unter Beweis
Aus Sport-Clip vom 27.10.2020.
abspielen

Genf - Bern 5:3

Einen Sahnetag erwischte auch Eric Fehr. Der 35-jährige Routinier führte Genf-Servette fast im Alleingang zum 5:3-Sieg gegen Bern. Fehr eröffnete das Skore nach 12 Minuten in Überzahl. Früh im Mitteldrittel glänzte der Kanadier mit einem starken Ablenker zum 2:0. Das schönste Tor des Abends gelang aber Fehrs Mitspieler Damien Riat. Der Schweizer Internationale liess in der 36. Minute erst Yanik Burren alt aussehen und vernaschte dann auch noch Bern-Goalie Tomi Karhunen. Nach dem 1:3 durch Alain Berger (52.) war die Reihe wieder an Fehr, der mit seinen Treffern 3 und 4 in der 56. Minute alles klar machte. Zu mehr als Resultatkosmetik reichte es dem SCB nicht mehr.

Lausanne - Lugano 2:1 n.V.

Josh Jooris entwischte in der 3. Minute der Verlängerung und sicherte den Waadtländern den Zusatzpunkt. Lausanne hatte bereits zum Ende der regulären 60 Minuten auf den Siegtreffer gedrückt, doch Niklas Schlegel hielt die Tessiner im Spiel. Die beiden Teams schenkten sich über weite Strecken nichts. Daniel Carr hatte die Luganesi bereits nach 3 Minuten in Führung gebracht. Charles Hudon zeichnete für den Lausanner Ausgleich verantwortlich (26.). Dank dem Sieg übernimmt Lausanne die Tabellenführung.

Video
Der Overtime-Winner von Jooris
Aus Sport-Clip vom 27.10.2020.
abspielen

SCL Tigers - Freiburg 3:4 n.V.

Nach dem 3:2 von Ben Maxwell in der 56. Minute deutete vieles noch auf den 2. Saisonsieg der Langnauer hin. Doch Freiburg schlug zurück. Yannick Herren rettete die Saanestädter 90 Sekunden vor der Schlusssirene in die Verlängerung. Dort dauerte es keine Minute, ehe Ryan Gunderson den Gästen den Sieg sicherte. Zu den auffälligsten Freiburgern gehörte Chris DiDomenico. Der Ex-Langnauer buchte bei seiner Rückkehr ins Emmental 3 Skorerpunkte (1 Tor, 2 Assists).

Video
DiDomenico: «Es war schon komisch, hier als Gast anzutreten»
Aus Sport-Clip vom 27.10.2020.
abspielen

SRF zwei, powerplay, 27.10.2020, 22:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.