Zum Inhalt springen

Header

Video
Schmutz: «Es fehlt nicht viel bei uns»
Aus Sport-Clip vom 14.11.2020.
abspielen
Inhalt

SCB empfängt die Tigers Das Berner Derby als Krisengipfel

Am Samstagabend kommt es in der Postfinance-Arena zum Duell Bern-Langnau. Es ist das Duell zweier Teams in der Krise.

Es ist wieder Derby-Zeit im Bernbiet: Das Duell Bern gegen Langnau steht am Samstag auf dem Programm, die «Mutzen» empfangen die Tigers. Die Stimmung bei den Teams? Wohl auf einem Tiefpunkt, denn das Duell ist auch ein Krisengipfel zwischen dem Viertletzten der National League aus der Hauptstadt und dem Schlusslicht aus dem Emmental.

Gregory Sciaroni und der SC Bern.
Legende: Am Boden Gregory Sciaroni und der SC Bern. Keystone/Archiv

Auch wenn die Saison aufgrund der Corona-Pandemie für alle Mannschaften schwierig ist: Nur auf die Umstände können die Klubs den bisherigen Saisonverlauf nicht schieben. Für ein Team wie dem SCB können 10 Punkte aus 10 Spielen nicht zufriedenstellend sein. Und die Tigers, in den letzten Jahren immer wieder für eine Überraschung gut, büssen wohl auch für ihre Strategie, die Saison nur mit 2 Ausländern zu beginnen.

Wenn gute Leistungen nicht belohnt werden

Am Freitag verloren die beiden Teams auf ähnliche Weise. Der SCB lag gegen Ambri-Piotta mit 3:0 in Front, hatte das Geschehen unter Kontrolle. Doch so stark die Berner begonnen hatten, so stark war dann auch der Leistungsabbau. «Stark begonnen, noch stärker nachgelassen», titelte die Berner Zeitung. Die Leventiner kamen zurück ins Spiel und gewannen nach Penaltyschiessen.

Ähnliches bei den Tigers: Gegen Lugano hielten die Emmentaler lange mit, nach 2 Dritteln stand es 2:2. Die Mannschaft von Trainer Rikard Franzen zeigte wohl eine der besten Partien in dieser Saison. Doch da der Gegner mit 2 Treffern innert 27 Sekunden die Entscheidung herbeiführte, standen die Tigers einmal mehr mit leeren Händen da. Es war die 7. Niederlage im 8. Spiel

«Momentan finden wir immer einen Weg, die Spiele noch zu verlieren», meinte Langnaus Flavio Schmutz nach dem Spiel. «Es sind die kleinen Dinge, an denen wir arbeiten müssen.» Berns Simon Moser gab nach der Niederlage zu: «Keiner von uns will in dieser Situation sein.»

Video
Moser: «Unsere Ehre ist angekratzt»
Aus Sport-Clip vom 13.11.2020.
abspielen

Das Berner Derby als Krisengipfel: Beiden Mannschaften verloren zuletzt viermal in Serie. Doch zumindest für ein Team wird diese Serie am Samstagabend beendet sein.

SRF zwei, powerplay, 13.11.2020, 22:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Langnau wird dem SCB den ultimativen Stoss versetzen und dann wird wohl der Teainer ausgewechselt der es nicht schafft die Truppe von , Stars,, auf ein vernüftiges Niveau zu heben
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Das ist schönreden von Niederlagen und hilft nicht weiter. So wahnsinnig gut war die Leistung gestern und die anderen Spiele von Langnau nicht. Fakt ist verloren ind das zim xtrn Mal. Der Realität in die Augen schauen und nesser dpielen, vieleicht hilft das.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen