Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer Eishockey-News Stadler rückt in der Nati für Riva nach

Livio Stadler auf dem Eis am Puck.
Legende: Livio Stadler Der junge Zuger ist erstmals in den Kreis der A-Nationalmannschaft berufen worden. Keystone

Fischer bietet Stadler nachträglich auf

Nationaltrainer Patrick Fischer hat im Hinblick auf die beiden Länderspiele gegen Deutschland am Donnerstag in Herisau und tags darauf in Olten Livio Stadler vom EV Zug nachnominiert. Der 21-Jährige ersetzt in der Verteidigung den verletzten Elia Riva vom HC Lugano. Damit stehen bei den «Prospect Games» gut 3 Monate vor Beginn der Heim-WM 8 Neulinge im Schweizer Aufgebot.

Die nächsten Testspiele bei SRF

Verfolgen Sie die beiden Auftritte des Schweizer Nationalteams gegen Deutschland wie folgt live auf SRF zwei bzw. SRF info sowie in unserer Sport App mit Stream und Ticker:

  • Donnerstag, 20:10 Uhr, Schweiz - Deutschland in Herisau
  • Freitag, 20:05 Uhr: Schweiz - Deutschland in Olten
Video
Mit Bieler Duo: Die Nati holt sich das Rüstzeug
Aus sportaktuell vom 03.02.2020.
abspielen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Super noch ein neuer Natispieler...Prospect Games....Fischer der Trainer der jeden zum Natispieler macht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Felice Limacher  (Felimas)
      Ich hätte gewettet hier einen weiteren "bissigen" Kommentar von Ihnen zu finden. Dazu nur folgendes: "Jeden" macht der Natitrainer sicher nicht zu Natispieler. Solche mit "bissigen" und unausgewogenen Kommentaren nimmt er kaum ...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Roger Fuchs  (Roger Fuchs)
      Haben Sie überhaupt eine Ahnung wofür die Prospect Games sind? Die sind genau dafür da um jungen Spielern die Möglichkeit zu geben sich für zukünftige Aufgebote zu empfehlen. Im Übrigen spielen auch die Deutschen mit einer Auswahl von jungen Spielern. Ich befürworte diese Prospect Games. Damit fördert man auch den Nachwuchs.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
      Hab immer gedacht dass die U21 dafür geeignet ist. Wenn das so ist.....kann man sie ja z.B. U23 nennen...esist aber die B
      Nati und somit offizielles Länderspiel...
      @Limacher, Fischer nimmt es nicht wahr, aber sie schon...immerhin, besser als gar nichts;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Michi Wild  (Wilder_Motzer)
      Unser Fliegenfischen und Wettkampfklöppeln-Experte gibt wieder seine Weisheiten über s'Eishockey zum Besten.
      Ich bin froh, dass wir dich haben, denn sonst wäre das hier ja so langweilig und wir müssten endlich objektiv über unseren Lieblingssport diskutieren.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen

Mehr aus National LeagueLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen