Zum Inhalt springen

Header

Video
Blick zurück auf den ZSC-Coup 1992
Aus Sport-Clip vom 17.03.2020.
abspielen
Inhalt

Sensation vor 28 Jahren Der ZSC zwingt das «Grande Lugano» in die Knie

1992 schafften die Zürcher mit dem Sieg im Viertelfinal gegen die klar favorisierten Tessiner die ganz grosse Sensation.

Am 17. März 1992 schlug der damalige Zürcher Chaos-Klub den grossen Favoriten HC Lugano in den Playoff-Viertelfinals. Selten war im Schweizer Eishockey die Kluft zwischen David und Goliath grösser.

Hier das «Grande Lugano», das unter dem Magier John Slettvoll zwischen 1986 und 1991 4 Mal Meister wurde und 6 Mal im Final stand. Dort das «Piccolo Zurigo» mit dem 37-jährigen NLA-Trainergreenhorn Arno Del Curto bei seiner erst 2. Playoff-Teilnahme.

Der ZSC gewann die ersten beiden Spiele, verlor dann aber Match 3 im Tessin 0:10. Im 4. Spiel im Zürcher Hallenstadion musste das Penaltyschiessen entscheiden. Dort scheiterten die Tessiner reihenweise, während für die Zürcher Adrian Hotz, Wladimir Krutow und Sergej Prijachin erfolgreich waren und ihr Team in die Halbfinals schossen.

Im Video oben blicken wir auf den denkwürdigen Abend zurück.

sda/cud

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.