Zum Inhalt springen

Header

Video
Laine: «Es ist härter, als ich gedacht habe»
Aus Sport-Clip vom 18.09.2019.
abspielen
Inhalt

Superstar im SCB-Training Patrik Laine: «Für Bern spielen? Vielleicht eines Tages ...»

Der aktuell vertragslose Winnipeg-Flügel über das harte Training in Bern, die Atmosphäre und Sightseeing in der Schweiz.

Mit Patrik Laine wohnt aktuell eine echte Attraktion dem Training des SC Bern bei. Mit den Winnipeg Jets ist sich der Finne bei den Vertragsgesprächen noch nicht einig geworden, weshalb er sich beim Schweizer Meister fithält.

Der 21-Jährige, der in 260 NHL-Spielen 200 Skorerpunkte sammelte, äusserte sich gegenüber SRF zu seinem temporären Aufenthalt in der Schweiz und folgenden Themen:

  • Wieso er sich nicht bei einem Klub in seiner Heimat fithält: «In Finnland musste ich als Verteidiger spielen. Hier kann ich so lange auf dem Eis stehen, wie ich will. Bern ist ein toller Klub. Und natürlich all die finnischen Trainer hier – das passt mir hervorragend.»
  • Wie das erste Training beim SCB war: «Es war toll und hat viel Spass gemacht. Es war zugleich härter, als ich gedacht hatte. Es waren bislang grossartige Tage hier.»
Video
Archiv: Als Laine 5 Tore gegen St. Louis erzielte
Aus Sport-Clip vom 25.11.2018.
abspielen
  • Ob er schon Zeit für etwas Sightseeing hatte: «Wir waren mit den Trainern in den Bergen. Ich bin das dritte Mal in der Schweiz und hoffe, dass ich noch etwas Freizeit erhalte.»
  • Über die Atmosphäre in der PostFinance-Arena: «So viele Fans, alle singen und jubeln. Es ist fast schon unwirklich.»
  • Zu einem möglichen Engagement als Spieler bei den «Mutzen»: «Wir werden sehen, vielleicht eines Tages. Aber bestimmt nicht in diesem Jahr.»

Verständlich, würde sich der Topcrack damit einer gewissen Verletzungsgefahr aussetzen und einen so gut wie sicheren Millionenvertrag in der NHL aufs Spiel setzen. Dass der SC Bern von einem Spieler von Laines Format aber auch als Trainingsgast profitieren kann, steht ausser Frage.

Sendebezug: SRF zwei, eishockeyaktuell, 17.9.2019, 22:20 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.