Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach Riesenbock im 7. Spiel Rinne: «Ich habe die Kollegen im Stich gelassen»

Gross war die Enttäuschung bei Nashville nach dem Playoff-Aus. Vor allem Keeper Rinne ging hart mit sich ins Gericht.

Nashvilles Keeper Pekka Rinne (links) wird ausgewechselt
Legende: Wurde nach dem 0:2 ausgewechselt Nashvilles unglücklicher Keeper Pekka Rinne (links). Getty Images

Bereits nach 11 Minuten musste Pekka Rinne seinen Kasten räumen und Back-up Juuse Saros Platz machen. Vor allem beim ersten Gegentreffer sah der sonst so zuverlässige Rückhalt der Predators ganz schlecht aus.

«Ich fühle mich zu einem grossen Teil verantwortlich dafür, dass unsere Saison an diesem Punkt endet», sprach Rinne Klartext. «Das ist hart zu akzeptieren und schwer zu verstehen, weil es keinen Grund dafür gibt. Ich war nicht verletzt, fühlte mich gut, hatte aber Höhen und Tiefen in diesen Playoffs. Und jetzt beim wichtigsten Moment der Saison zu versagen ist ein schreckliches Gefühl. Ich liess meine Teamkollegen im Stich.»

Legende: Video Die Aussetzer von Rinne abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.05.2018.
Wie schon in der ganzen Serie haben sie unsere Fehler bestraft.
Autor: Roman Josi

Nach dem frühen 0:2-Rückstand sei es schwierig gewesen, in die Partie zurückzukommen. So meinte Captain Roman Josi: «Der Schwung hat gefehlt. Wie schon in der ganzen Serie haben sie unsere Fehler bestraft. Es lief einfach nicht für uns. Trotzdem bin ich stolz auf unser Team, wir haben eine super Mannschaft und alles, was es braucht, um erfolgreich zu sein. Doch im Moment ist die Enttäuschung gross.»

Verteidiger-Kollege Ryan Ellis machte die fehlende Heimstärke als Hauptgrund für das Scheitern aus. 3 der 4 Heimspiele gingen gegen Winnipeg verloren. «Letztes Jahr waren wir zuhause eine Macht in den Playoffs. Nun waren wir im eigenen Stadion nicht gut genug. Das ist eine bittere Pille.»

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 11.05.2018, 07:05 Uhr.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.