Zum Inhalt springen

Neuling mischt die NHL auf Die Vegas-Spieler blühen in der Wüstenstadt auf

Die Golden Knights starteten als zusammengewürfelte Truppe. Nach einem tragischen Ereignis wuchsen sie schnell zusammen.

Spieler der Golden Knights.
Legende: Verzücken Las Vegas Die Golden Knights mischen die NHL auf. Reuters

Wer vor dem Start der NHL-Saison auf einen Titelgewinn der Vegas Golden Knights gesetzt hatte, wurde für verrückt erklärt. Dem neu geschaffenen «Expansion Team» wurde wenig Kredit gewährt. Doch während der Regular Season brach das Team aus «Sin City» Rekord um Rekord.

Erster Neuling im Stanley-Cup-Final seit 50 Jahren?

Und wer gedacht hätte, dass der Lauf in den Playoffs enden würde, sieht sich bislang getäuscht. Nach Siegen gegen die Los Angeles Kings und die San Jose Sharks führen die Golden Knights im Conference Final gegen Winnipeg 2:1. Noch zwei Erfolge fehlen, um als erstes «Expansion Team» seit den St. Louis Blues in der Saison 1967/68 in den Stanley-Cup-Final einzuziehen.

Fleury mit unglaublicher 94,5-Prozent-Quote

Die zusammengewürfelte Mannschaft begeistert Las Vegas. Allen voran Keeper Marc-Andre Fleury, der in der Regular Season mit 92,7 Prozent Fangquote den besten Wert seiner 14-jährigen NHL-Laufbahn realisierte. In den Playoffs steht er bei unglaublichen 94,5 Prozent.

Spieler pulverisieren persönliche Bestmarken

Auch andere Spieler, die von ihren ehemaligen Klubs verschmäht wurden, blühen in der Wüstenstadt auf. Ex-Minnesota-Spieler Erik Haula verdoppelte seine Punkteausbeute gegenüber dem letzten Jahr, William Karlsson (zuletzt Columbus) schraubte seine Torausbeute von 6 auf 43 (!).

Auch Jonathan Marchessault, bei den Florida Panthers trotz laufendem Vertrag nicht mehr gewollt, verzückt die Fans. Mit 75 Skorerpunkten (gegenüber 51 in der letzten Saison) überzeugte er schon in der Quali, in den Playoffs überragt er mit 17 Punkten (13 Tore) bislang alle seine Teamkollegen.

Mittendrin im Vegas-Jubel ist auch Luca Sbisa. Der Zuger Verteidiger schwärmt von der Atmosphäre: «Unsere Fans zu Hause sind die besten der Liga.» Es mache unglaublich viel Spass.

Legende: Video Sbisa: «Unsere Fans sind die besten der Liga» abspielen. Laufzeit 0:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.05.2018.

Bindung zwischen Fans und Team beschleunigt

Dass sich die Golden Knights im «Nicht-Hockey-Markt» Las Vegas so schnell in die Herzen der Zuschauer spielten, hat einen tragischen Hintergrund. Am 1. Oktober 2017 wurde die Stadt von einer Schiesserei an einem Festival erschüttert.

Wie Deryk Engelland dem Guardian erzählte, engagierten sich die Spieler sofort. Der Vegas-Verteidiger war am Teamaufbau eng beteiligt, da er schon während Jahren seine Sommer in Nevada verbracht und als einer der wenigen eine Verbindung zu Las Vegas hatte.

Wir gewannen für alle in der Stadt, die von dieser Tragödie getroffen wurden.
Autor: Deryk EngellandVegas-Stürmer

Das Team sammelte 300'000 Dollar für die Opfer und deren Familien und ging ins Blutspendenzentrum. «Das half, die Jungs auf einem persönlichen Level zusammenzubringen», erzählte Engelland.

Im ersten Heimspiel – 9 Tage nach der Schiesserei – wurde eine Schweigeminute abgehalten. «Wir gewannen für alle in der Stadt, die von dieser Tragödie getroffen wurden», so Engelland. Diese habe die Bindung zwischen dem NHL-Neuling und der Stadt beschleunigt, glaubt er. Am liebsten würden die Golden Knights Las Vegas nun den Stanley-Cup-Triumph schenken.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 17.5.2018, 07:30 Uhr