Zum Inhalt springen
Inhalt

Toronto unterliegt Detroit 4:5 Larkins Overtime-Traumtor vermiest Nylanders Comeback

Just bei William Nylanders Comeback reist die Siegesserie von Toronto (4:5 n.V. gegen Detroit).

Torontos William Nylander bei seinem Saisondebüt
Legende: Noch nicht im Rhythmus William Nylander (links). Reuters

Lange hatte bei William Nylander das Tauziehen um einen neuen Vertrag mit Toronto gedauert. In letzter Minute wurden sich die beiden Parteien aber doch noch einig. Und knapp eine Woche nach der Vertragsunterschrift kam der 22-jährige Schwede nun zu seinem Saison-Debüt.

Obwohl er zu Beginn an der Seite von Auston Matthews auflaufen durfte, blieb er beim 4:5 nach Verlängerung zuhause gegen Detroit ohne Skorerpunkte. Das war auch dem Spielverlauf geschuldet. Bis zur 32. Minute gerieten die «Maple Leafs» mit 1:4 in Rückstand.

Grosse Aufholjagd bleibt unbelohnt

So sah sich Toronto-Trainer Mike Babcock zu Umstellungen gezwungen. Er forcierte im letzten Drittel seine bewährten Kräfte und liess Nylander vermehrt auf der Bank. Prompt schafften die Kanadier noch den Ausgleich zum 4:4.

Doch weil Dylan Larkin in der Overtime nach einer tollen Vorlage von Gustav Nyquist ebenso herrlich traf, mussten Nylander und das Heimteam nach 5 Siegen in Serie erstmals wieder als Verlierer vom Eis.

Legende: Video Dylan Larkins Overtime-Treffer gegen Toronto abspielen. Laufzeit 00:13 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.12.2018.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz Huber (Raffi)
    Das Theater das jetzt um diesen Nylander gemacht wird. Viel Glück wenn das jetzt in Zukunft alle so machen deren entry level Vertrag ausläuft. Also Nylander heute mit 0 Punkten, obwohl er auch 3 Minuten in Überzahl gespielt hat. Und Glück hatte Toronto auch noch. 8 Sekunden vor Ende der Regulation, Pfosten, Pfosten, raus. Belohnt wurde die Aufholjagd ja mit einem Punkt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von V. Böhm (vbo)
      Nun, ich finde, er ist nicht alleine Schuld an dem Ganzen. Toronto hat nächstes Jahr mit Marner und Matthews nochmals 2 Ausnahmekönner, die sie gerne halten wollen mit auslaufenden Verträgen. Durch die Verpflichtung von Tavares haben sie ihre Reserven auf den Salary Cap ja zusätzlich strapaziert. Ich finde die tragen beide zu gleichen Teilen Schuld an diesem Theater.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Franz Huber (Raffi)
      Ja und mit Tavares einen weiteren Ausnahmekönner. Schauen wir mal wie sie das managen. Das Problem, dass man wegen dem Salary Cap nicht alle Spieler die man halten möchte auch halten kann, haben auch andere Teams. Mir ging es auch um das mediale Theater um Nylander. Als wenn es bis jetzt ohne ihn nicht gut gelaufen wäre bei Toronto. Spieler, die auch des öfteren zu diesem Thema befragt wurden, äusserten sich auch in diese Richtung. Mit aller Vorsicht die bei öffentlichen Aussagen geboten ist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen