Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

National League Seguin verlässt den EHC Biel

Herber Rückschlag für den EHC Biel. Lockout-Star Tyler Seguin hat sich entschieden, den per Ende Dezember auslaufenden Vertrag bei den Seeländern nicht zu verlängern. Der Star der Boston Bruins wird danach nach Nordamerika zurückkehren.

Seguin spielt derzeit im Team Canada am Spengler Cup. Der 20-jährige Stanley-Cup-Sieger mit Boston gab seinen Entscheid am späten Donnerstagabend seinem Coach Kevin Schläpfer bekannt. Er wolle sich in der Heimat erholen und sich für die NHL-Saison vorbereiten, erklärte der kanadische Stürmer.

NHL-Saisonstart weiter unsicher

Der Lockout hat jedoch nach wie vor Bestand. Jüngst war ein Vermittlungsversuch zwischen der NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA mittels Mediator gescheitert. Ob die Saison überhaupt gestartet wird, steht weiter in den Sternen.

Biel verliert Goalgetter

Seguin war im September zu den Bielern gestossen und hatte massgeblichen Anteil daran, dass das Schläpfer-Team immer noch reelle Chancen hat, einen Playoff-Platz zu erreichen. Er erzielte in 29 Spielen 40 Skorerpunkte (25 Tore, 15 Assists) und steht in der Topskorer-Liste auf Rang 4.

Video
Seguins Triplette gegen den SC Bern
Aus Sport-Clip vom 28.11.2012.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Un Biennois , Bienne
    Ist doch immer wieder erstaunlich, welche Probleme das "Millionen-Züri" mit dem kleinen Biel hat. Wo kommt bloss dieser Neid her?......
  • Kommentar von Marcel Faeh , Au ZH
    Biel ist im Vergleich zu Boston halt schon ein kleines Kaff - und das Nachtleben hat er dann auch mal gesehen.
    Jetzt wird sich zeigen, wie weit nach unten Biel ohne ihn wieder abrutscht, dorthin wo sie eigentlich ohne Lockout-Stars hingehören.
    1. Antwort von Eric Jaquillard , Studen
      Es werden noch Andere Manschaften probleme haben , Wenn alle Kräks zurück in Hiere Heimat keren ! Z.b. EVZ
  • Kommentar von Ein Hinseher , Kleinbösingen
    Würde mich nicht wundern, wenn er nach einer weiteren Verschiebung des NHL-Starts anderswo einen besser dotierten Vertrag unterschriebe. Biel ist halt doch relativ klein im internationalen Vergleich.