Zum Inhalt springen

Header

Audio
GC in der Negativspirale gefangen (Radio SRF 3, Morgenbulletin, 08.02.2020)
abspielen. Laufzeit 00:12 Minuten.
Inhalt

1:4 gegen Lausanne-Ouchy Klare Niederlage für GC beim Aufsteiger

Die Zürcher verlieren beim erstaunlichen Neuling Stade Lausanne-Ouchy 1:4.

Die Serie siegloser Spiele der Mannschaft von Trainer Uli Forte ist auf 4 angewachsen (3 Niederlagen, 1 Remis). Leader Lausanne-Sport spielt am Sonntag bei Schlusslicht Chiasso und könnte sich um 12 Punkte von GC absetzen.

Früher Platzverweis, schwache Chancenauswertung

Besonders die erste Viertelstunde hätte für die Hoppers nicht unglücklicher verlaufen können. Sie gerieten beim ersten ernsthaften Angriff der Waadtländer in Rückstand und konnten ihrerseits eine Reihe guter Möglichkeiten nicht nutzen. Kurz nach dem Tor wurde der junge GC-Spieler Baba Souare wegen eines Notbremse-Fouls mit der Roten Karte vom Platz gestellt. Auch mit einem Mann weniger bestimmte GC das Spiel, bis die Gastgeber mit ihrem zweiten gefährlichen Angriff nach 36 Minuten auf 2:0 erhöhten.

In der zweiten Halbzeit beherrschten die Waadtländer die Partie ohne Mühe. Nachdem Doppeltorschütze Yanis Lahiouel nach knapp einer Stunde nach einem Konterangriff das 3:0 erzielt hatte, war die Sache entschieden.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Challenge LeagueLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen