Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Stevanovic ist Servettes Gesicht des Erfolgs abspielen. Laufzeit 02:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 04.04.2019.
Inhalt

Baumeister des Erfolgs Stevanovic: Aufstieg mit Servette als Krönung?

Nach dem 2:0-Sieg von Servette in Lausanne führen die Genfer die Challenge League mit 13 Punkten Vorsprung an.

Der Aufstieg ist nahe für Servette. Nach dem 2:0-Sieg am Mittwoch beim zweitplatzierten Lausanne beträgt das Polster bei 9 noch ausstehenden Partien 13 Punkte.

Mit insgesamt 19 Skorerpunkten aus 27 Saisonspielen für Servette Hauptbeteiligter: Miroslav Stevanovic. Gespielt hat er bereits für den grossen FC Sevilla, 13 Mal durfte er das bosnische Nationaltrikot tragen. Dem heute 28-Jährigen lief es aber nicht immer nur rosig.

Bei Servette hob er wieder ab

Bei Sevilla konnte er sich mit 22 Jahren nicht durchsetzen. «Ich habe mich im Kopf nicht wohl gefühlt», erklärt Stevanovic heute, wieso es in Sevilla nie wunschgemäss lief. Auch bei weiteren Stationen in Spanien, Ungarn und Griechenland wurde er nicht glücklich.

Der erneute Durchbruch gelang Stevanovic, der sich selbst als Arbeiter beschreibt, letztlich bei Servette. Im Winter wurde er zum «Best Player» der Challenge League gewählt.

«Mein Ziel ist es, mit Servette in die Super League aufzusteigen», stellt Stevanovic klar. Damit könnte er seine Karriere um ein aussergewöhnliches Kapitel erweitern.