Zum Inhalt springen

Header

Video
Fetscherin: «GC bleibt GC»
Aus Sport-Clip vom 09.04.2020.
abspielen
Inhalt

GC nach Besitzerwechsel «Wir sagen nicht, dass wir in 2 Jahren Meister sind»

Mit einem neuen Grossinvestor und einer neuen sportlichen Führung will GC zurück an die Spitze des Schweizer Fussballs.

In welcher Grössenordnung die neuen Investoren aus Hongkong investieren, liessen sich GC-Verwaltungsrat András Gurovits und der neue Kommunikationschef Adrian Fetscherin verständlicherweise nicht entlocken. «Wichtig ist, dass wir nun die finanziellen Voraussetzungen haben, um längerfristig planen können», sagt Gurovits.

Die neuen Besitzer wollen ein lokales Management.
Autor: Adrian Fetscherin

Mit der «Champions Union HK Holdings Limited» wurde ein Engagement über eine Laufzeit von mindestens 10 Jahren vereinbart. Obwohl Gurovits davon absieht, allzu forsche Zielvorgaben zu machen, ist klar: Der Rekordmeister soll an die Spitze des Schweizer Fussballs zurückkehren.

Video
Gurovits über die Ziele der Grasshoppers in den nächsten Jahren
Aus Sport-Clip vom 09.04.2020.
abspielen

Nebst den Besitzern hat auch die sportliche Führung bei den Grasshoppers gewechselt. Sowohl der neue Sportchef Bernard Schuiteman als auch der neue Geschäftsführer Shqiprim Berisha sowie Generalsekretär Samuel Haas sind aber hierzulande eher unbeschriebene Blätter.

«Man kennt sie vielleicht nicht vom Namen her», sagt Fetscherin vor allem mit Blick auf Berisha und Haas, «doch sie waren der Türöffner für GC für eine gute Zukunft». Ihnen sei gelungen, was viele andere nicht geschafft haben, nämlich einen Grossinvestor an Land zu ziehen. «Sie haben deshalb definitiv etwas auf dem Kasten.»

Video
Fetscherin über den neuen Generalsekretär und den neuen Geschäftsführer
Aus Sport-Clip vom 09.04.2020.
abspielen

Im Schweizer Fussball wurden in den letzten Jahren nicht nur positive Erfahrungen mit Investoren gemacht. Wie soll also ein möglicher Macht-Missbrauch verhindert werden?

Einerseits mit der Gründung einer Stiftung, die in allen wichtigen Belangen ein gewichtiges Wort mitreden und sogar ein Kaufrecht ausüben kann, um bei allfälligen Problemen die Aktien von den Investoren zurückzukaufen.

Video
Gurovits erklärt die Funktion der neu gegründeten Grasshopper Fussball Stiftung
Aus Sport-Clip vom 09.04.2020.
abspielen

Andererseits, erklärt Fetscherin, «haben die neue Besitzerin Jenny Wang und der zukünftige Präsident Sky Sun ganz klar gesagt, dass sie uns nicht ins operative Geschäft reinreden. Sie wollen ein lokales Management, eine Zürcher Lösung für GC.» (siehe Video ganz oben)

Video
Neuer Besitzer für GC
Aus Sport-Clip vom 09.04.2020.
abspielen

Nachrichten Radio SRF 1, 09.04.2020, 14:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Rieser  (caporima)
    Ich finde das als St.Galler eine grossartige Lösung, die Stiftung hat alles in der Hand im GC zu schützen und gleichzeitig kommt ein Investor und investiert in GC. Perfekt gemacht
  • Kommentar von Andy Rudin  (ran)
    Falls GC noch einen neuen Trainer sucht, Jürgen Klinsmann wäre wieder frei!
  • Kommentar von Hans Fisch  (TopTip)
    Das neue, unbekannte Kader soll etwas auf dem „Kasten“ haben nur weil sie chinesische Investoren gefunden haben?

    Das bringt nun aktuell wohl „ jedes Kind“ fertig!