Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Servette - Lausanne abspielen. Laufzeit 01:59 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.05.2019.
Inhalt

Nach Sieg gegen Lausanne Servette ist zurück in der Super League

  • Servette schlägt Lausanne im Derby mit 3:1 und steht damit als Aufsteiger fest.
  • Die Genfer kehren damit nach 6-jähriger Abwesenheit in die höchste Spielklasse zurück.
  • Lausanne erleidet im Kampf um den Barrageplatz einen Dämpfer. Aarau kann am Samstag mit einem Sieg in Schaffhausen an den Waadtländern vorbeiziehen.

Nach sechs Jahren in der Zweit- und Drittklassigkeit kehrt Traditions-Klub Servette ins Oberhaus des Schweizer Fussballs zurück. In der viertletzten Runde der Challenge League siegten die von Alain Geiger trainierten Genfer daheim vor mehr als 20'000 Zuschauern gegen Lausanne-Sport 3:1.

Schon mit einem Unentschieden wären sie als Aufsteiger festgestanden. Die Konkurrenten Lausanne und Aarau können Servette in den verbleibenden drei Runden nicht mehr ein- oder überholen.

Fans funken fast dazwischen

In der Nachspielzeit stürmten Dutzende von Fans das Spielfeld, als der Match lief. Nach einem längeren Unterbruch konnte die Partie ordnungsgemäss beendet werden.

Lausanne-Sport, das noch um die Teilnahme an der Barrage kämpft, liegt nach der Niederlage einen Verlustpunkt hinter Aarau.

Legende: Video Zu früh gefreut: Fans stürmen vorzeitig den Platz abspielen. Laufzeit 01:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.05.2019.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 10.5.19, 22 Uhr

24 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.