Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Wil - GC
Aus Sport-Clip vom 27.07.2020.
abspielen
Inhalt

Niederlage trotz Aufholjagd Rückschlag im Barrage-Rennen: GC taucht in Wil

  • Der FC Wil gewinnt das Nachtragsspiel der 30. Runde der Challenge League gegen GC mit 3:2.
  • GC kommt in der Ostschweiz von einem 0:2-Rückstand zurück, geht am Ende dennoch als Verlierer vom Platz.
  • Die Zürcher kassieren eine empfindliche Niederlage im Kampf um den Barrage-Platz und bleiben hinter Vaduz.

Es hätte die Geschichte des Spiels werden können: In der 63. Minute wechselte GC-Trainer Zoltan Kadar Stürmer Silva Chagas ein. 4 Minuten später hatten die Zürcher den 0:2-Rückstand gegen Wil aufgeholt. Der eben erst eingewechselte Brasilianer schnürte innerhalb von 2 Minuten ein Doppelpack.

Nassim Ben Khalifa und die Grasshoppers.
Legende: Unsanft gebremst Nassim Ben Khalifa und die Grasshoppers. Freshfocus

Doch das Comeback wurde nicht mit dem Siegtor belohnt – im Gegenteil. In der 86. Minute war es Wils Julian von Moos, der seine Farben zum Sieg schoss. Für die beiden anderen Tore waren Andrea Padula (38.) und Kwadwo Duah (55.) besorgt. Vor allem das 1:0 war sehenswert.

Video
Padula trifft herrlich zum 1:0
Aus Sport-Clip vom 27.07.2020.
abspielen

Damit muss GC einen Rückschlag im Kampf um den Barrage-Platz hinnehmen. Vaduz liegt einen Punkt vor den Zürchern auf Rang 2. Die Grasshoppers sind neu auf Schützenhilfe angewiesen. Derweil ist Lausanne so gut wie aufgestiegen. Bei 6 Punkten Vorsprung auf Vaduz ist die Tordifferenz der Waadtländer um 18 Treffer besser.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.