Zum Inhalt springen

Header

Video
Real Madrid - Manchester City
Aus Sport-Clip vom 27.02.2020.
abspielen
Inhalt

2:1-Erfolg im Bernabeu ManCity braucht in Madrid 5 Minuten für die Wende

  • Manchester City gewinnt bei Real Madrid im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals 2:1.
  • Die «Citizens» drehten einen 0:1-Rückstand in 5 Minuten.
  • Im weiteren Spiel schlug Lyon Juventus Turin 1:0.

Real Madrid führte eine Viertelstunde vor Schluss 1:0 und schien sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel erarbeitet zu haben. Doch dann drehten die Vorzeichen in nur 8 Minuten: Manchester City erzielte 2 Tore und Sergio Ramos sah direkt Rot. Der Reihe nach:

  • 78. Minute: Kevin De Bruyne flankt, Gabriel Jesus verschafft sich gegen Ramos mit den Händen Raum und köpfelt zum 1:1 ein. Jesus' Intervention ist durchaus am Rande der Legalität, doch der Ausgleich zählt.
  • 83. Minute: Daniel Carvajal säbelt Raheem Sterling im Strafraum um und es gibt Penalty. De Bruyne verwandelt souverän.
  • 86. Minute: Ramos bringt Jesus als letzten Mann zu Fall, worauf Schiedsrichter Daniele Orsato die rote Karte zieht. Auch diese Entscheidung sorgte für Diskussionen: Reicht die leichte Berührung für ein Foul?
Video
2 Gegentore und Ramos-Rot: Reals 8 fatale Minuten
Aus Sport-Clip vom 27.02.2020.
abspielen

Schlussfurioso entschädigt für erste Halbzeit

Noch in der ersten Halbzeit hatte wenig auf ein Spektakel hingedeutet: SRF-Experte Peter Knäbel beschrieb das Geschehen in der Halbzeitanalyse passend als «fehlerhaftes Rasenschach mit zu wenig Intensität». Beispielhaft auch die Ballstafette im Video unten von Manchester City, das nur wenig Risiko einging.

Video
Im Schnelldurchlauf: ManCity mit unspektakulärer Ballstafette
Aus Sport-Clip vom 26.02.2020.
abspielen

Doch Manchester City zeigte sich nach der Halbzeitpause verändert. Zwar spielten die Engländer denselben Stil wie in der ersten Hälfte, forcierten das einfache Passspiel und streuten vereinzelt lange, hohe Bälle ein. Was anders war: Auch die flachen Pässe wurden nun vermehrt vertikal durch die Reihen Real Madrids gespielt.

Die Madrilenen zeigten sich unbeeindruckt: Nach 2 Grosschancen durch Manchesters Riyad Mahrez (50., 57.) schlug Real zu. Geschickt antizipierte Luka Modric den von Rodri getretenen Pass und leitete den Konter ein. Kyle Walkers Abwehr gegen Vinicius war nur ungenügend, weshalb der Brasilianer auf Isco querlegen konnte, der das 1:0 erzielte.

Video
Das 1:0 durch Isco
Aus Sport-Clip vom 26.02.2020.
abspielen

Was zeigt Real auswärts ohne den Captain?

Auf Real Madrid wartet wegen des Schlussfuriosos von Manchester City im Rückspiel aber trotzdem eine schwierige Aufgabe. Ohne den gesperrten Leader Ramos müssen die Spanier auswärts mindestens 2 Tore erzielen, um weiterzukommen.

Video
Die Live-Highlights bei Real Madrid - Manchester City
Aus Sport-Clip vom 26.02.2020.
abspielen

Sendebezug: sportlive auf SRF zwei, 26.02.2020, 20:10 Uhr

pam

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gebauer  (Gebi)
    Alle Entscheidungen des Schiris sind korrekt. Wer als Verteidiger im 16er so reingrätscht muss mit einem Penalty rechnen. Carvajal verhält sich naiv, zumal der Ball schon an der Grundlinie ist und die Situation nicht mehr gefährlich ist. Ramos berührt Jesus an der Schulter, wer das beim letzten Mann macht, weiss was passiert. Casemiros Fehlpass darf auf diesem Niveau nicht passieren. Matchentscheidend war diese rote Karte aber nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Schweizer  (Heiri)
    1. Wieso schleicht sich jetzt plötzlich Berndeutsch in die Kommentare ein?
    2. Real wurde für einmal für seine Überheblichkeit bitter bestraft. Beim Elfmeter zeigte Sterling einen Superantritt und der Verteidiger hätte ja auf den Beinen bleiben können, sein Tackling ungestümm. Ramos, mit 25 Platzverweisen in Liga Rekordmann, hat seine beste Zeit hinter sich. Sein Griff an die Schulter des Stürmers war einfach dumm.
    3. Ich bin kein City-Fan, aber der Sieg ist hoch verdient.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Gebi)
      Verstehe nicht, warum SRF Schweizerdeutsche Kommentare überhaupt freischaltet.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mark Altheer  (Mark_Altheer)
    Am Schluss nicht unverdient der Sieg der Citizens. Penalty ist glasklar. Allerdings ist fraglich ob er den Ball vor der Grundlinie noch hätte erreichen können. Persönlich finde ich den City-Sieg auch deshalb toll weil Ramos verloren hat. Der unfairste Spieler meiner Meinung nach.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen