Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Juventus - Atletico abspielen. Laufzeit 07:33 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.03.2019.
Inhalt

Wende nach 0:2-Hypothek Ronaldo, Ronaldo, Ronaldo: Der Superstar schiesst Atletico ab

Er wurde im Sommer von Juventus für die ganz grossen Spiele geholt. Am Dienstagabend bewies er einmal mehr, dass er sich genau in diesen am wohlsten fühlt. Juventus ging nach der 0:2-Niederlage nämlich mit einer grossen Hypothek ins schwierige Rückspiel.

Die Ronaldo-Show

Nachdem Ronaldo in der 4. Minute wegen eines Fouls noch dafür verantwortlich war, dass Giorgio Chiellinis Treffer aberkannt wurde, setzte der Portugiese zur Kür an.

  • 27. Minute: Nach Federico Bernardeschis Flanke setzt sich «CR7» im Luftduell gegen Juanfran durch und köpfelt zum 1:0 ein. Die Hoffnung ist zurück in Turin.
  • 48. Minute: Dieses Mal flankt Joao Cancelo und Cristiano Ronaldo steigt höher als die beiden Innenverteidiger Diego Godin und José Giménez. Jan Oblaks Parade kommt Zentimeter zu spät. Die Torlinientechnik entscheidet auf 2:0.
  • 86. Minute: Bernardeschi fällt nach einem leichten und ungeschickten Schubser von Angel Correa, Schiedsrichter Björn Kuipers entscheidet auf Strafstoss. Klar, dass Ronaldo anläuft. Und ebenfalls klar ist, dass er zum 3:0 trifft.
Legende: Video Der Hattrick des Juve-Superstars abspielen. Laufzeit 02:50 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.03.2019.

Atletico harmlos

Die Gäste zeigten ein komplett anderes Gesicht als noch im Hinspiel. Während sie in Madrid noch zu zahlreichen Gelegenheiten kamen, kam die Offensivabteilung um Antoine Griezmann im Rückspiel kaum einmal gefährlich vors Juve-Tor.

So stehen die Turiner trotz 0:2-Niederlage im Hinspiel tatsächlich in den CL-Viertelfinals. Und Ronaldo, der zuvor seit beinahe einem Monat kein Tor mehr erzielt hatte, bewies, dass er noch immer der Mann für die grossen Spiele ist.

Sendebezug: SRF 3, Abendbulletin, 12.3.2019, 22:30 Uhr

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.