Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Wieder haut CR7 Atletico raus Der Mann, der Diego Simeone Albträume beschert

Simeones' Atletico scheitert in der Champions League, weil Ronaldo glänzt. Es war bei Weitem nicht das erste Mal.

Fussballspieler
Legende: Stand Diego Simeone öfter als einmal vor der Sonne Cristiano Ronaldo. Getty Images

Diego Simeone schien sich seiner Sache nach dem Hinspiel gegen Juventus sicher zu sein. Mit dem 2:0-Sieg im Rücken und seinem Bollwerk von Abwehr plante er wohl schon mit dem Viertelfinal. Dazu passend: seine Körpersprache beim obszönen «Grosse-Eier-Jubel». Womit er aber eigentlich hätte rechnen müssen: Cristiano Ronaldo.

Legende: Video Wieder schiesst Ronaldo Atletico raus abspielen. Laufzeit 02:50 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.03.2019.

Schon in der CL-Kampagne 2016/17 hatte der Portugiese mit einem Hattrick Atleticos Titelträume beendet. Damals mit Real im Halbfinal-Hinspiel. Es war nicht das erste Mal:

  • Final 2013/14: Die Trophäe wird in der Verlängerung vergeben. Mit der Vorlage zum 3:1 und dem abschliessenden 4:1 ist Ronaldo am Titelgewinn beteiligt.
  • Viertelfinal 2014/15: Nach dem torlosen Hinspiel bereitet «CR7» in der Reprise den einzigen Treffer durch Chicharito vor.
  • Final 2015/16: Wieder gibt es im Stadtderby nach 90 Minuten keinen Sieger. Im Penaltyschiessen versenkt Ronaldo den letzten Versuch.

Nun ist es also wieder Ronaldo, der Simeone eine schlaflose Nacht bescheren dürfte. Der Argentinier gab sich nach dem Spiel als fairer Verlierer und betonte: «Juventus war besser und hat sich den Sieg verdient. Man muss dem Gegner gratulieren, wenn er eine solche Leistung abrufen kann.»

Und a propos obszöner Jubel: Auch hier hatte Ronaldo für den «Atleti»-Coach nach dem Rückspiel eine passende Antwort parat.

Sendebezug: SRF zwei, Champions League Goool, 13.3.2019