Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Serbien - Portugal abspielen. Laufzeit 02:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.09.2019.
Inhalt

Qualifikation zur EM 2020 Portugal kann doch noch siegen

  • Gruppe B: Europameister Portugal meldet sich mit einem erkämpften 4:2-Auswärtssieg über Serbien in der EM-Ausscheidung zurück.
  • Gruppe H: Weltmeister Frankreich hat gegen Albanien nach einem Aufreger noch vor dem Anstoss leichtes Spiel.
  • Gruppe A: Hier erfahren Sie alles zum Zweikampf England vs. Kosovo.

Gruppe B:

Im 3. Anlauf der Qualifikation für die EM-Endrunde 2020 fuhr das hoch dotierte Portugal endlich seine Siegpremiere ein. Die Lusitaner reüssierten in Serbien mit 4:2, nachdem das Hinspiel Ende März noch mit 1:1 geendet hatte.

Der Jubel bei Cristiano Ronaldo in der 80. Minute nach dem 3:1 war demonstrativ. Zuvor war es nicht unbedingt die Partie des 34-Jährigen gewesen. Er liess Möglichkeiten aus, während seine Teamkollegen William Carvalho (42.) und Gonçalo Guedes (58.) den Match in für den Favoriten gewünschte Bahnen lenkten.

Legende: Video Ronaldo patzt im Abschluss abspielen. Laufzeit 00:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.09.2019.

Doch die Nummer 35 des Fifa-Rankings steckte nicht auf, sie hatte schon den 1:2-Anschluss geschafft und kam kurz nach Ronaldos Goal dank Aleksandar Mitrovic erneut heran. Bernardo Silva erstickte die aufkeimenden Hoffnungen indes gleich wieder im Keim und war in der 86. Minute mit dem 4:2 fürs Schlussergebnis besorgt.

Portugal rückte auf Position 2 vor. Einsame Kreise an der Spitze zieht mit 8 Punkten Vorsprung weiterhin die Ukraine. Das noch ungeschlagene Team von Andrej Schewtschenko lieferte beim 3:0 in Litauen die nächste souveräne Vorstellung ab.

Gruppe H:

Legende: Video Zusammenfassung Frankreich - Albanien abspielen. Laufzeit 02:13 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.09.2019.

Die grössten Wellen schlug die Begegnung zwischen Frankreich und Albanien in Saint-Denis bereits vor dem Anpfiff. Den Gästen wurde die falsche Nationalhymne eingespielt. Der Ärger darüber war wohl noch nicht verraucht, als die Platzherren – diesmal sportlich – den zweiten Nadelstich setzten: Kingsley Coman traf nach 8 Minuten zur Führung.

Olivier Giroud erhöhte noch vor Ablauf der ersten halben Stunde. Dagegen verpasste es Antoine Griezmann kurz darauf, das Skore weiter in die Höhe zu schrauben. Sein Foulpenalty knallte an die Latte.

Legende: Video Griezmann scheitert vom Punkt aus abspielen. Laufzeit 00:41 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.09.2019.

«Les Bleus» konnten dieses Versäumnis verschmerzen, sie schlugen Albanien auch so ungefährdet mit 4:1. Coman zeichnete sich in der 68. Minute als Doppeltorschütze aus. Frankreich liegt somit mit 4 Siegen aus 5 Partien ex aequo mit der Türkei und Island an der Spitze im Pool H.

Die ineffizienten Türken rannten gegen «Zwerg» Andorra lange vergeblich an. Erst in der 89. Minute bewahrte der eingewechselte Ozan Tufan seine Farben doch noch vor einem blamablen Rückschlag und sicherte im Anschluss an einen Corner per Kopf den 1:0-Minisieg.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 07.09.2019 21:45 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.