Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Basel - Krasnodar
Aus sportlive vom 19.09.2019.
abspielen
Inhalt

5:0 in der Europa League Basel gegen Krasnodar mal beschenkt, mal schnörkellos

  • Der FC Basel kantert zum Auftakt der Europa League FK Krasnodar zuhause mit 5:0 nieder.
  • Kevin Bua führt «Rotblau» mit den ersten beiden Toren auf die Siegesstrasse.
  • In den restlichen Partien unterliegt unter anderem Lugano Kopenhagen und Arsenal siegt in Frankfurt.

Viel wurde im Vorfeld diskutiert, wer zum Europa-League-Auftakt bei Basel im Sturm spielen würde. Die Antwort gleich vorweg: Es war Neuzugang Arthur Cabral, doch für den Ausgang der Partie war diese Entscheidung irrelevant. Denn Tore schiessen können beim FCB auch die Mittelfeldspieler.

Buas Doppelpack

Allen voran Kevin Bua. Der Flügelspieler erwischte einen bärenstarken Tag, leitete den FCB-Sieg mit einem Doppelpack ein:

  • 9. Minute: Bua antizipiert einen Pass der Russen und zieht im Eiltempo los. Krasnodars Torhüter Matwei Safonow umspielt er via Aussenrist.
  • 40. Minute: Genau als Krasnodar besser aufkam, erhöhte Basel auf 2:0. Valentin Stocker lanciert Bua herrlich, der wieder seine Schnelligkeit ausspielt und Safonow diesmal mit einem Heber bezwingt.
Video
Basels 5 Tore im Schnelldurchlauf
Aus Sport-Clip vom 19.09.2019.
abspielen

Die Gäste waren durch das 2:0 aber noch nicht geschlagen. Krasnodar kam ballsicher aus der Kabine und hatte in der 51. Minute eine Doppelchance zum Anschlusstreffer. Nach einem leichtfertigen Ballverlust von Neo-Stürmer Cabral in der eigenen Hälfte rettete Jonas Omlin beide Male äusserst stark.

Basels Doppelschlag

Die Entscheidung fiel 2 Minuten später. Luca Zuffi reagierte nach einer Flanke von Silvan Widmer blitzschnell und erzielte das 3:0. Zum 4:0 führte ein Slapstick-Eigentor von Tonny Vilhena: Der Krasnodar-Mittelfeldspieler netzte volley ein. Für den Endstand war der eingewechselte Noah Okafor verantwortlich.

Die Basler sind durch diesen Kantersieg nach der ersten Runde Tabellenführer vor Getafe, das zuhause Trabzonspor mit 1:0 besiegte. Weiter ist es ein Sieg mit Signalwirkung. Für das Liga-Topspiel gegen YB vom Sonntag (live bei SRF zwei ab 15:30 Uhr) hat der FCB gegen Krasnodar viel Selbstvertrauen tanken können.

Video
Getafe feiert einen Mini-Sieg gegen Trabzonspor
Aus Sport-Clip vom 19.09.2019.
abspielen

Sendebezug: sportlive auf SRF zwei vom 19.09.2019 um 18:40 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

24 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Emanuel L. Scherrer  (emlu92)
    Super, Gratulation FCB! Ich war selbst am Match und es war z.T. fantastisch wie rotblau spielte! Schade war einzig, dass Marcel Koller sich nicht getraute Emil Bergström oder Ramirez zu bringen! Hoffe sehr, dass diese zwei in der Europaleague noch ihre Chance bekommen! Vorallem Ramirez wird interessant werden, wie er spielt.
    Gegen die Türken aus Trabzonspor, wird es aber sicher um einiges schwerer werden als gegen Krasnodar: Der Fcb muss also eine geradezu gute Leistung bringen wie gestern.
  • Kommentar von martin blättler  (bruggegumper)
    Das ist der FCB,den wir sehen wollen und lieben.
    Bitte mehr davon.Einsatz,Spielfreude und Kameradschaft
    top.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Die künftige Nr. 1 der Nati!