Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Seferovic: «Ich kenne da noch ein paar Gesichter» abspielen. Laufzeit 00:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.04.2019.
Inhalt

Benfica empfängt Frankfurt 2 Juwele, 2 Schweizer, 1 Halbfinal-Ticket

Haris Seferovic oder Gelson Fernandes – nur einer kann das EL-Halbfinal-Ticket lösen. Die Ausgangslage ist offen.

10 Spiele, 8 Siege, 2 Remis: Die Bilanz von Frankfurt in der Europa League lässt sich sehen. Gut läuft es den Hessen auch in der Bundesliga, wo die Eintracht als Vierter zurzeit einen Champions-League-Rang belegt.

In den letzten 4 Liga-Partien kassierte Frankfurt nur ein Gegentor. Das ist auch der Verdienst von Gelson Fernandes, der im defensiven Mittelfeld die Gegner zuhauf stoppt.

Die Null möchte Frankfurt auch im EL-Viertelfinal-Hinspiel bei Benfica halten. Da gibt es aber 2 Probleme:

  • Haris Seferovic: Der Luzerner trifft 2019 am Laufmeter. In den letzten 11 Liga-Spielen schoss der Ex-Frankfurter Seferovic 14 Tore. Sein ehemaliger Mitspieler und aktuelle Eintracht-Captain David Abraham meint: «Hoffentlich erwischt er keinen Sahnetag.»
  • João Félix: Dem erst 19-jährigen Sturmpartner von Seferovic wird in Portugal zugetraut, in die Fussstapfen von Cristiano Ronaldo treten zu können.

Auf ein Juwel kann aber auch Frankfurt zurückgreifen. Neben Félix gehört auch Luka Jovic zu den derzeit meistumworbensten Talenten in Europa. Wer setzt sich durch?

Legende: Video Hütter: «Das ist eine einzigartige Atmosphäre» abspielen. Laufzeit 02:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.04.2019.