Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Lugano - Kopenhagen
Aus Sport-Clip vom 28.11.2019.
abspielen
Inhalt

Niederlage gegen Kopenhagen Lugano verabschiedet sich von der internationalen Bühne

Lugano wird definitiv nicht europäisch überwintern. Nur mit einem Sieg hätten die Tessiner die Hoffnungen auf ein Weiterkommen am Leben gehalten. Doch auch im 5. Auftritt auf der Europa-League-Bühne wollte es mit einem solchen nicht klappen.

Die Krux mit dem Toreschiessen

Die beste Lugano-Chance der Partie vergab der eben erst eingewechselte Miroslav Covilo. Nach einem Eckball kam der Mittelfeldspieler in der 76. Minute völlig frei zum Kopfball – und setzte die Kugel neben den Pfosten.

Video
Luganos Covilo köpfelt neben das Tor
Aus Sport-Clip vom 28.11.2019.
abspielen

Es war eine Szene mit Symbolcharakter. Bereits die ganze Kampagne hindurch bestand das Hauptproblem der Tessiner darin, Tore zu erzielen. Lugano hat insgesamt erst einen einzigen Treffer erzielt.

Dass dies aber auch dem Gegner nicht immer gelingt, bewiesen die Gäste 10 Minuten später. Noam Baumann spielte den Ball direkt in die Füsse eines Dänen, nachdem Fabio Daprela auf der Linie geklärt hatte. Aus 5 Metern brachte dieser das Spielgerät aber nicht über die Linie. Der Lugano-Keeper machte seinen Fehler mit einem tollen Reflex wieder gut.

Video
Diese Chance lässt Kopenhagen tatsächlich liegen
Aus sportlive vom 28.11.2019.
abspielen

Kopenhagen mit grossem Schritt

Anders als das Heimteam war Kopenhagen aber auch nicht zwingend auf einen (weiteren) Treffer angewiesen. Die Gäste waren in der 27. Minute durch einen Kopfball von Nicolaj Thomsen in Führung gegangen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Tessiner einige gute Chancen durch Konter erspielt.

Danach wirkten sie bis zur Schlussviertelstunde aber geschockt. Zwar konnte Lugano danach noch einmal das Spieldiktat an sich reissen, ein Tor gelang dem Jacobacci-Team aber nicht. Um die letzten Hoffnungen auf die Sechzehntelfinals am Leben zu erhalten, hätten die Tessiner ohnehin zwei Tore benötigt.

Spektakel in Malmö

Kopenhagen führt die Tabelle der Gruppe B vor dem letzten Spieltag mit 9 Punkten an und hat es gegen Malmö in den eigenen Händen, das Weiterkommen zu sichern. Die Schweden entschieden eine spektakuläre Partie gegen Dynamo Kiew dank einem Treffer von Markus Rosenberg in der 6. Minute der Nachspielzeit für sich.

Video
Zusammenfassung Malmö - Kiew
Aus Sport-Clip vom 28.11.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.11.2019, 20:40 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Peinlich schwacher Auftritt. Schämt euch!
  • Kommentar von Alexander Ognjenovic  (Alex)
    Die Schweiz sollte nur FC Basel ins internationale Rennen schicken! Alle anderen Teams haben international nur enttäuscht! Eigentlich wäre es sogar besser wenn der FC Basel Meister wird und Lugano soll in die Challenge League absteigen! Haben ja nicht mal ein Stadion das für die Europa League oder Super League tauglich wäre! Insgesamt würde ich mir schon wünschen dass Teams aus der Schweiz, den anderen kleineren Ländern und auch aus dem Osten besser werden auch international!
    1. Antwort von Erich Singer  (liliput)
      Ja Herr Alex lassen sie halt den Frust an den Schweizerteams aus, da ja RSB auch auf der ganzen Linie versagt hat. Von wegen Championsligue-Sieger....