Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Arsenal - Benfica
Aus Sport-Clip vom 25.02.2021.
abspielen
Inhalt

Round-up Europa League Aubameyang schiesst Arsenal weiter – Itten trifft für die Rangers

Arsenal (mit Granit Xhaka) hat dank Pierre-Emerick Aubameyang den Einzug in die Achtelfinals der Europa League geschafft. Der Gabuner schoss die Nordlondoner mit einem Doppelpack zum 3:2-Sieg gegen Benfica Lissabon (bis zur 57. Minute mit Haris Seferovic). Das Hinspiel hatte 1:1 geendet.

Benfica ging im Rückspiel, das wegen der Corona-Pandemie in Piräus ausgetragen wurde, dank einem Traumfreistoss von Diogo Gonçalves und einem kapitalen Abwehrfehler von Arsenal bis zur 61. Minute 2:1 in Führung. Doch nur 6 Minuten später glich Kieran Tierney das Skore aus. Der «Lucky Punch» gelang Aubameyang, der Arsenal früh in Führung geschossen hatte, in der 87. Minute.

Video
Gonçalves' Traumtor zum Ausgleich für Benfica
Aus Sport-Clip vom 25.02.2021.
abspielen

Itten trifft bei Rangers-Torspektakel per Elfmeter

Zwischen den Glasgow Rangers und Antwerpen waren im Hinspiel 7 Tore gefallen (4:3 für die Schotten). Und auch im Rückspiel geizten die Teams nicht mit Treffern. Die Rangers setzten sich zuhause mit 5:2 durch und stehen mit dem Gesamtskore von 9:5 in den Achtelfinals. Der eingewechselte Schweizer Cedric Itten setzte den Schlusspunkt mit einem verwerteten Elfmeter in der 92. Minute.

Milan mit Dusel – ManUnited souverän

Milan ist mit 2 Unentschieden eine Runde weitergekommen. Der Tabellenzweite der Serie A spielte zuhause gegen Roter Stern Belgrad 1:1 und steht dank der Auswärtstor-Regel und dem 2:2 in Serbien in den Achtelfinals.

Problemlos weitergekommen ist Manchester United. Nach dem 4:0 im Hinspiel reichte den «Red Devils» im Heimspiel gegen San Sebastian eine mässige Leistung und ein 0:0 für den Einzug in die nächste Runde.

PSV scheitert dramatisch

PSV Eindhoven mit Yvon Mvogo im Tor fehlten nur ein paar Minuten fürs Weiterkommen. Die Niederländer lagen gegen Olympiakos Piräus nach dem 2:4 im Hinspiel zuhause mit 2:0 in Front – bis den Gästen in der 88. Minute doch noch das wichtige Auswärtstor gelang. Bitter ist das Ausscheiden vor allem auch für Eran Zahavi. Der Israeli hatte sämtliche 4 Treffer für PSV geschossen.

Hoffenheim und Napoli out

Überraschend ausgeschieden sind Bundesligist Hoffenheim und Napoli. Die Deutschen kassierten gegen Molde nach dem 3:3 im Hinspiel zuhause eine 0:2-Niederlage. Die Süditaliener schlugen Granada zwar mit 2:1, sind nach dem 0:2 im Hinspiel in Andalusien aber trotzdem draussen.

Weitere Spiele mit Schweizer Beteiligung

  • Dinamo Zagreb schlug Krasnodar mit 1:0 und steht nach dem 3:2 im Hinspiel ebenfalls in den Achtelfinals. Mario Gavranovic wurde bei den Kroaten 3 Minuten vor Schluss eingewechselt.
  • Noah Okafor fehlt Salzburg weiterhin mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel. Für die Österreicher war in der ersten K.o.-Runde ebenfalls Schluss. Salzburg schied nach dem 1:2 gegen Villarreal mit dem Gesamtskore von 1:4 aus.
  • Torhüter Eldin Jakupovic sass bei Leicester wie immer auf der Ersatzbank. Die Briten schieden nach der 0:2-Niederlage gegen Slavia Prag aus (0:0 im Hinspiel).

Zusammenfassungen der weiteren Partien

Die Achtelfinalisten in der Europa League

Young BoysArsenalTottenhamSchachtar Donezk
Ajax AmsterdamVillarrealMoldeGranada
Glasgow RangersDinamo ZagrebAS RomaAC Milan
Dynamo KiewSlavia PragManchester UnitedOlympiakos Piräus

SRF zwei, Europa League Goool, 18.02.2021, 23:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen