Zum Inhalt springen

Header

Video
Frankfurt - Lüttich
Aus Sport-Clip vom 24.10.2019.
abspielen
Inhalt

Round-up Europa League Frankfurt einziger deutscher Sieger

  • Gruppe F: Frankfurt feiert in der Europa League einen wichtigen Sieg, Arsenal bleibt makellos.
  • Gruppe J: Borussia Mönchengladbach punktet dank einem Tor in der Nachspielzeit.
  • Gruppe I: Wolfsburg vergibt in Gent einen Sieg.
  • Hier geht's zu den Matchberichten von YB, Basel und Lugano.

Gruppe F: Frankfurt und Arsenal siegen

Eintracht Frankfurt ist wieder auf Kurs Richtung Sechzehntel-Finals. Der Ex-Basler David Abraham sowie Martin Hinteregger trafen beim 2:1-Heimsieg des Teams von Coach Adi Hütter gegen Standard Lüttich. Djibril Sow spielte durch, während Gelson Fernandes für die letzten 5 Minuten zum Zug kam. Für die Eintracht war es der 2. Sieg im 3. Spiel.

Verlustpunktlos an der Spitze der Gruppe F liegt Arsenal. Trainer Unai Emery liess für das Heimspiel gegen Vitoria Guimarães diverse Titulare pausieren, unter ihnen Granit Xhaka und Pierre-Emerick Aubameyang. Das wäre schiefgegangen, hätte nicht der eingewechselte Ivorer Pepe die Partie mit zwei Toren zum 3:2 gedreht.

Video
Arsenal - Guimarães
Aus Sport-Clip vom 24.10.2019.
abspielen

Gruppe J: Gladbach tut sich weiter schwer

Mönchengladbach mit den Schweizern Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und Breel Embolo kam bei der AS Roma bei strömendem Regen zu einem 1:1-Remis. Der für Embolo eingewechselte Lars Stindl traf in der 95. Minute per geschenktem Elfmeter zum Ausgleich. Trotz des bejubelten Punktgewinns sind die Chancen der Borussen auf ein Weiterkommen nicht ausnehmend gut: Nach 3 Spielen haben die «Fohlen» erst 2 Punkte auf dem Konto.

Gruppe I: Wolfsburg kassiert späten Ausgleich

Umgekehrt war die Gefühlslage beim VfL Wolfsburg, dem Team von Renato Steffen (bis 80. Minute) und Kevin Mbabu (ab 45.). Das Werksteam lag gegen KAA Gent nach 24 Minuten und Toren von Wout Weghorst sowie Joao Vitor mit 2:0 in Front. Doch der Ukrainer Roman Jaremtschuk glich für die Belgier per Doublette noch aus. Das 2:2 erzielte er in der 94. Minute.

Gruppe L: ManUnited mit Mini-Sieg

Nach über 7 Monaten hat Manchester United seinen Auswärtsfluch gebannt. Durch das 1:0 bei Partizan Belgrad feierten die «Red Devils» ihren 1. Erfolg auf fremdem Platz seit Anfang März. Zugleich übernahmen sie nach dem 3. Spieltag die Tabellenführung in der Gruppe L.

Video
Partizan - ManUnited
Aus Sport-Clip vom 24.10.2019.
abspielen

Ausserdem...

  • Katastrophen-Abend für Rennes: Die Bretonen verloren zuhause gegen Cluj mit 0:1. Goalie Edouard Mendy (schon nach 5 Minuten) und Edouard Camavinga (46.) wurden vom Platz gestellt, Stürmer M'Baye Niang verschoss einen Penalty.
  • AZ in Torlaune: Wie YB erhielt Alkmaar am Donnerstag zwei Penaltys zugesprochen. Gegen Astana erzielten die Niederländer aber noch 4 weitere Tore. Sie bleiben damit Manchester United auf den Fersen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive/Europa League Goool, 24.10.2019, 18:40 Uhr/23:05 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.