Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Roma - YB
Aus Sport-Clip vom 03.12.2020.
abspielen
Inhalt

Trotz Niederlage in Rom YB fehlt ein Punkt für die Sechzehntelfinals der Europa League

  • YB unterliegt der AS Roma in der Europa League auswärts 1:3.
  • Weil Cluj bei ZSKA Sofia unentschieden spielt, kommt es nächsten Donnerstag in der Gruppe A zum Showdown zwischen den Rumänen und YB.
  • Die Berner benötigen dort einen Zähler, um sich für die Sechzehntelfinals zu qualifizieren.
  • Was in den Gruppen G bis L lief, erfahren Sie hier. Die Highlights der Gruppen B bis F werden hier thematisiert.

Gerade mal 40 Sekunden waren absolviert, da feuerte Riccardo Calafiori einen ersten Warnschuss auf den Kasten von YB-Goalie David von Ballmoos ab. Der Ball zischte knapp am entfernten Pfosten vorbei. Rund eine Stunde später hatte der 18-Jährige sein Visier dann präziser eingestellt. Nach einem Roma-Freistoss zimmerte Calafiori den Ball volley aus über 20 Metern magistral ins Lattenkreuz.

Video
Calafioris Weitschuss passt haargenau ins YB-Tor
Aus Sport-Clip vom 03.12.2020.
abspielen

Es war das verdiente 2:1 des Heimteams, das die Partie in der 1. Halbzeit dominierte und mit besserer Effizienz bereits zur Pause hätte entscheiden können. Neben Calafiori ganz zu Beginn verpassten auch Bruno Peres (8.), Carles Perez (14.) und Pedro (16./27.) hochkarätige Tormöglichkeiten. YB überstand die heikle Phase, manchmal dank eines bravourösen Von Ballmoos, manchmal dank Glück. Nach vorne ging herzlich wenig – bis zur 34. Minute.

  • Jordan Lefort bedient Jean-Pierre Nsame mit einem weiten Ball. Der YB-Stürmer lässt zuerst Bryan Cristante stehen und düpiert dann auch Roma-Torhüter Pau Lopez zur unerwarteten Berner Führung.

Die «Giallorossi» liessen sich vom Nackenschlag jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Noch vor dem Seitenwechsel verwertete Borja Mayoral einen Pedro-Abpraller per Kopf zum Ausgleich. Den Schlusspunkt setzte dann der eingewechselte Starstürmer der Roma, Edin Dzeko, in der 81. Minute mit dem 3:1.

Ein Punkt fehlt YB für die K.o.-Phase

Negativ-Höhepunkt aus Berner Sicht war kurz vor Schluss der Platzverweis von Aly Camara. Der Verteidiger liess sich gegen Henrich Mchitarjan zu einer Tätlichkeit hinreissen und wird Trainer Gerardo Seoane im letzten Spiel der Gruppenphase fehlen.

Dieses wird zum Showdown zwischen YB und Cluj. Dem Schweizer Meister reicht am 10. Dezember im heimischen Wankdorf ein Zähler, um in die Sechzehntelfinals der Europa League einzuziehen.

Video
Zusammenfassung ZSKA Sofia - Cluj
Aus Sport-Clip vom 03.12.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 3.12.2020, 20:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

40 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Es würde besser heissen "verlieren verboten gegen Cluj" YB!
  • Kommentar von tom tudo  (tudo)
    Schade für YB. Nur so werden sie auch gegen Luzern verlieren, denn es geht da wie immer auch gegen Seoane.
  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    YB muss sich an den Rumänen und Bulgaren messen. Die AS Roma ist kein Masstab für YB. Ja klar, im Fussball ist alles möglich blablabla. Auch gegen einen solchen Gegner gibt es alle 10 Spiele mal einen Punkt.