Recife: Die fussballverrückte Karnevalsstadt

Die als fussballverrückt bekannte Küstenstadt Recife kommt an der WM in Brasilien in den Genuss von fünf Partien. Neben der Arena Pernambuco gibt es in Recife eine Vielzahl anderer Stadien.

Recife beheimatet mit Nautico Capibaribe, Santa Cruz FC und Sport Recife drei traditionsreiche Klubs von Brasilien. Nautico spielt jedoch als einziges Team in der höchsten Liga. Sport Recife, Staats-Rekordmeister, spielt in der Serie B. Santa Cruz stieg 2006 aus der höchsten Liga ab und wurde direkt in die Serie C durchgereicht.

Komplett neue Arena

Obwohl alle 3 Vereine ein eigenes Stadion besitzen, hat sich die Regierung von Pernambuco dazu entschlossen, ein komplett neues Stadion für die WM 2014 zu bauen. Für rund 200 Millionen Euro wurde die Arena Pernambuco erbaut, die seit Juni 2013 das Heimstadion von Nautico ist.

Der Karneval lebt

Recife war früher viele Jahre lang in erster Linie der Hafen, der die Ortschaft Olinda mit dem Atlantik verband. Der bauliche Schub folgte dann im 17. Jahrhundert mit der Anwesenheit der Niederländer. Die Metropole ist ausserdem bekannt für ihren Karneval. Jährlich strömen Millionen von Menschen in die Küstenstadt, um ausgiebig zu feiern.

Recife: Facts & Figures

Einwohnerzahl1'555'039 (2012)
Gründung12. März 1537
Fläche218 km2
Bevölkerungsdichte6987 Einwohner/km2
WM-StadionArena Pernambuco (43'921 Zuschauer)
Wichtigste Fussball-KlubsClube Nautico Capibaribe, Santa Cruz FC, Sport Recife
Video «Clip Refice («sportlive», 6.12.2013)» abspielen

Clip Refice («sportlive», 6.12.2013)

0:11 min, vom 10.12.2013