Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Achtelfinal England – Senegal England vs. «englische» Senegalesen: Historisch und torreich

Es dürfte (viele) Tore geben, aber erst spät: Im Achtelfinal der WM 2022 in Katar ist England am Sonntagabend gegen Senegal Favorit. Die Fakten zum Spiel.

Jude Bellingham.
Legende: Lenker und Denker im englischen Spiel Jude Bellingham. Imago/Moritz Müller

Wann wird gespielt?

Der Achtelfinal findet am Sonntag statt. Anpfiff ist um 20:00 Uhr. Die Partie wird live auf SRF zwei und in der Sport App übertragen.

Wo wird gespielt?

Die Partie findet in Al-Khor im Al-Bayt Stadium (60'000 Plätze) statt. Auf das Eröffnungsspiel folgten in der Arena im Norden Katars 5 weitere Gruppenspiele. Neben England vs. Senegal werden in Al-Khor in der K.o.-Phase ein Viertel- und ein Halbfinal ausgetragen.

TV-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie den 4. WM-Achtelfinal zwischen England und dem Senegal am Sonntag ab 19:30 Uhr live auf SRF zwei oder in der Sport App. Studiogäste bei Lukas Studer sind Mladen Petric und Bruno Berner.

Was bisher geschah

Die englische Offensive hat sich in der Gruppenphase mit 9 Treffern warm geschossen. Einzig beim torlosen Remis gegen die USA kamen die «Three Lions» nicht auf Touren. Auch die «2. Garde» mit den erfolgreichen Jokern Marcus Rashford und Phil Foden (zusammen 4 Tore) liess sich sehen.

Der Senegal hielt bei der Auftakt-Niederlage gegen die Niederlande (0:2) sehr gut mit und qualifizierte sich anschliessend mit 2 Siegen verdient für die K.o.-Phase. Sowohl gegen Katar (3:1) als auch gegen Ecuador (2:1) bewiesen die Westafrikaner Moral und reagierten auf den jeweiligen Gegentreffer prompt mit einem eigenen Tor.

Fakten zum Spiel

  • Neuland: England und der Senegal haben noch kein einziges Länderspiel gegeneinander ausgetragen.
  • Historische Vorrunde: Bei der 3. WM-Teilnahme holte Senegal in der Gruppenphase so viele Punkte wie zuvor noch nie (6) und feierte auch erstmals überhaupt 2 Siege in Folge auf der Weltbühne.
  • Beharrlichkeit belohnt: Über 7 Jahre lief Kalidou Koulibaly immer wieder vergeblich bei Standard-Situationen nach vorne, ehe es im letzten Gruppenspiel gegen Ecuador in seinem 61. Länderspiel endlich mit seinem 1. Treffer für die «Tarenga-Löwen» klappen wollte.
  • Untadelige «Three Lions»: England kam ohne eine einzige Verwarnung durch die Vorrunde und musste auch keine Rote Karte hinnehmen. Die letzte Nation, die ohne Karte durch die 3 Vorrundenspiele gekommen war, war Spanien bei der WM 2010. Im Achtelfinal holte dann Xabi Alonso Gelb.
  • England-Block im Senegal-Kader: Der WM-Kader der Senegalesen besteht durchwegs aus Legionären und der deutlich grösste Anteil (10) verdient aktuell in England sein Geld. Mit Torhüter Edouard Mendy oder Captain Kalidou Koulibaly spielen 2 Senegalesen bei Spitzenklub Chelsea.
  • Längere Anlaufzeit: Sowohl England als auch Senegal erzielten bei dieser WM noch kein Tor in der ersten halben Stunde. Sogar in der ersten vollen Stunde setzte es für beide Mannschaften noch keinen einzigen Gegentreffer ab. Es ist im direkten Duell also nicht wirklich mit einer unterhaltsamen Anfangsphase zu rechnen.

Mögliche Viertelfinal-Gegner

Der Sieger des Duells zwischen England und dem Senegal trifft entweder auf Frankreich oder Polen.

SRF zwei, sportlive, 29.11.2022, 19:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen