Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Achtelfinal Frankreich – Polen Duell der Stürmer-Stars und Rekord-Keeper

Im 3. Achtelfinal der WM 2022 in Katar kommt es am Sonntagnachmittag zum Duell der Superstars Kylian Mbappé und Robert Lewandowski sowie zweier Rekord-Goalies. Die Fakten zum Spiel.

Fussballspieler
Legende: Duell zweier Grosser Kylian Mbappé (r.) und Robert Lewandowski treffen im Achtelfinal aufeinander. Reuters/SATISH KUMAR

Wann wird gespielt?

Der Achtelfinal findet am Sonntag statt. Anpfiff ist um 16:00 Uhr. Die Partie wird live auf SRF zwei und in der Sport App übertragen.

Wo wird gespielt?

Die Partie findet in Katars Metropole im Al-Thumama Stadium (44'400 Plätze) statt. In der Arena im Süden Dohas gingen bereits 6 Vorrunden-Spiele über die Bühne. Nun sind dort noch ein Achtel- und Viertelfinal angesetzt.

TV-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie den 3. WM-Achtelfinal zwischen Frankreich und Polen am Sonntag ab 15:30 Uhr live auf SRF zwei oder in der Sport App. Studiogäste bei Lukas Studer sind Mladen Petric und Bruno Berner.

Was bisher geschah

Frankreichs erwarteter Einzug in die K.o.-Phase stand bereits nach Siegen über Australien (4:1) und Dänemark (2:1) fest. So durfte sich Trainer Didier Deschamps den Luxus erlauben, etliche Stammkräfte gegen Tunesien (0:1) zu schonen. Auch Superstar Kylian Mbappé kam im 3. Vorrundenspiel nur zu einem Kurzeinsatz. Dessen Stern ging übrigens im Achtelfinal der WM 2018 so richtig auf, als er beim 4:3 über Argentinien doppelt traf.

Polen seinerseits musste bis zum letzten Schlusspfiff in der Gruppenphase zittern – ja sogar darüber hinaus. Auf das magere 0:0 gegen Mexiko hatte das Team um Superstar Robert Lewandowski noch reagieren können und Saudi-Arabien 2:0 bezwungen. Doch gegen Argentinien (0:2) blieben die Osteuropäer blass und durften sich bei den Saudis bedanken, dass sie Mexiko «nur» 1:2 unterlagen. Bei lediglich einem Tor mehr von «El Tri» hätte Polen die Koffer packen müssen.

Fakten zum Spiel

  • Hexer Szczesny: Dass Polen im Achtelfinal steht, liegt nicht zuletzt an Wojciech Szczesny. Der Goalie glänzte nicht nur mit je einem gehaltenen Penalty gegen Saudi-Arabien und Argentinien – was erst zwei Torhüter vor ihm schafften. Auch sonst trieb er die «Gauchos» um Lionel Messi lange Zeit fast zur Verzweiflung.
  • Rekordmann Lloris: Apropos Torhüter – für Frankreichs Schlussmann wird der Achtelfinal zur Rekordpartie, und zwar in doppelter Hinsicht: Mit dem 17. WM-Spiel schliesst er zum nationalen Bestwert von Fabien Barthez und Thierry Henry auf. Das insgesamt 142. Länderspiel bedeutet ex aequo mit Lilian Thuram Rekord.
  • Fluch überwunden: Die französische Equipe schaffte es als erster amtierender Weltmeister seit Brasilien 2006 die Gruppenphase zu überstehen. 2010 hatte Italien als Titelverteidiger die K.o.-Phase verpasst, 2014 Spanien und 2018 Deutschland.
  • Lange ist's her: Frankreich und Polen treffen zum 2. Mal bei einer WM aufeinander, 1982 in Spanien setzten sich die «Weiss-Roten» im Spiel um Platz 3 nach einem 0:1-Rückstand noch mit 3:2 durch.
  • Mögliche Viertelfinal-Gegner

Der Sieger des Duells zwischen Frankreich und Polen trifft entweder auf England oder den Senegal.

SRF zwei, sportlive, 30.11.2022, 19:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen