Zum Inhalt springen

Header

Video
Mehr als ein Stängeli: Servette unerbittlich
Aus Sport-Clip vom 15.08.2020.
abspielen
Inhalt

Fleury trifft vierfach 11:0: Servette kantert Lugano nieder

Mit einem Schützenfest zum Saisonstart haben Servettes Frauen ihre Titel-Ambitionen unterstrichen.

Servette-Chênois ist fulminant in die Women's Super League gestartet. Die Genferinnen kanterten im Marignac-Stadion im Genfer Vorort Grand-Lancy den FC Lugano Femminile gleich mit 11:0 nieder.

Erfolgreichste Torschützin war die französische Stürmerin Léonie Fleury mit vier Treffern. Nati-Spielerin Sandy Maendly traf doppelt.

Servette gehört neben Serienmeister Zürich und Basel, das in Luzern 3:0 siegte, zu den Meisterschafts-Favoriten.

Video
Basels Frauen siegen in Luzern klar
Aus Sport-Clip vom 15.08.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.