Zum Inhalt springen

Header

Video
Mehr als ein Stängeli: Servette unerbittlich
Aus Sport-Clip vom 15.08.2020.
abspielen
Inhalt

Fleury trifft vierfach 11:0: Servette kantert Lugano nieder

Mit einem Schützenfest zum Saisonstart haben Servettes Frauen ihre Titel-Ambitionen unterstrichen.

Servette-Chênois ist fulminant in die Women's Super League gestartet. Die Genferinnen kanterten im Marignac-Stadion im Genfer Vorort Grand-Lancy den FC Lugano Femminile gleich mit 11:0 nieder.

Erfolgreichste Torschützin war die französische Stürmerin Léonie Fleury mit vier Treffern. Nati-Spielerin Sandy Maendly traf doppelt.

Servette gehört neben Serienmeister Zürich und Basel, das in Luzern 3:0 siegte, zu den Meisterschafts-Favoriten.

Video
Basels Frauen siegen in Luzern klar
Aus Sport-Clip vom 15.08.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Mahrer  (Feuerstein)
    Man bedenke dass alle Frauen nebenbei einer Arbeit nachgehen. Und das bei praktisch ähnlicher Trainingsintensität. Respekt für alle Frauen die den Fußball so lieben und das Inkauf nehmen.
  • Kommentar von Timeo Wulle  (timtim1818)
    Was man noch hätte erwähnen können ist dass die Lugano Frauen bis letztes Jahr immer mit Studentinnen die im Tessin studiert haben und in Lugano Fussball gespielt haben spielen durften. Dann wurde das verboten und Lugano hat alle ihre Spielerinnen verloren
  • Kommentar von Aaron Egli  (Aaron E.)
    @ SRF Sport: Werden die Spiele der Women‘s Super League bald auch bei den Live–Resultaten zu sehen sein, mit Aufstellung und allem?
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      Leider können wir diesen Service derzeit aus technischen Gründen nicht bieten. Wir sind aber laufend daran, unser Angebot zu verbessern und hoffen, dass wir in Zukunft auch im Bereich WSL mehr Daten anbieten können.