Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Groenen auf dem Weg zum Star Juristin, Judoka – und bald Weltmeisterin?

Sie hat die Niederlande in den WM-Final geschossen, gehört zu den schillerndsten Figuren ihres Teams: Jackie Groenen.

99 Minuten waren im WM-Halbfinal gespielt, als sich Jackie Groenen ein Herz fasste und die Niederlande gegen Schweden mit einem Distanzschuss in Führung brachte.

Video
Jackie Groenen trifft in der Verlängerung zum 1:0
Aus sportlive vom 03.07.2019.
abspielen

Es sollte die Entscheidung sein in diesem Halbfinal. Die Torschützin sagte anschliessend: «Ich fühle mich grossartig. Ich treffe eigentlich nicht oft», so Groenen, die wie einst Johan Cruyff mit der legendären Rückennummer 14 aufläuft: «Ich spare meine Tore wohl für die besonderen Momente auf.»

Erst Europa-, dann Weltmeisterin?

Tatsächlich war es erst Groenens drittes Tor im 53. Länderspiel. Trotzdem ist sie in der Heimat bekannt. Die 24-jährige Mittelfeldspielerin verkörpert die neue Generation in Niederlands Frauenfussball perfekt. Selbstbewusst und erfolgreich. Schliesslich war Groenen 2017 beim EM-Titel im eigenen Land schon Stammspielerin.

Groenen absolviert ein Fernstudium in Jura, spezialisiert hat sie sich auf Scheidungsrecht. Und bevor sie Fussball-Profi wurde, feierte sie auch im Judo beachtliche Erfolge. Vor 9 Jahren holte sie EM-Bronze in der Kategorie der unter 17-Jährigen.

Neues Gesicht von Manchester United

Damals lebte Groenen längst in Deutschland, wo sie insgesamt 10 Jahre bei verschiedenen Klubs verbrachte, zuletzt beim FFC Frankfurt. Auf nächste Saison hin wechselt Groenen zu Manchester United. Dort soll sie das prägende Gesicht des in die höchste Liga aufgestiegenen Teams werden.

Vorerst aber lockt der Weltmeister-Titel. Im Final gegen die USA sind die Niederländerinnen Aussenseiter. Groenen kann den Leistungsvergleich kaum abwarten: «Wir haben uns die Spiele der USA angesehen. Sie sind ein sehr starkes Team, sie sind die USA! Aber wir werden versuchen, unser eigenes Spiel durchzubringen», sagt Groenen.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie den WM-Final zwischen den USA und den Niederlanden am Sonntag ab 16:30 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Besser als das Idol?

Ihrem Idol Cruyff ist ein WM-Titel trotz zweier Final-Teilnahmen verwehrt geblieben. Holt Groenen mit ihrer Mannschaft den ersten WM-Titel für die Niederlande überhaupt, dann wird die Rückennummer 14 künftig nicht mehr nur mit dem «grossen Johan» in Verbindung gebracht.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 3.7.2019, 20:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.