Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Der Siegtreffer von Alex Morgan abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.07.2019.
Inhalt

US-Star Alex Morgan Die Frau mit den vielen Facetten

Als Matchwinnerin machte Alex Morgan im Halbfinal gegen England mit einer Geste von sich reden. Auch sonst sticht die 30-Jährige heraus.

Alex Morgan sorgte im WM-Halbfinal gegen die Engländerinnen als Torschützin zum 2:1 neben Keeperin Alyssa Naeher für die Schlagzeilen. Zudem feierte Morgan ihren 30. Geburtstag, nach der Partie brachte ihr Fifa-Präsident Gianni Infantino persönlich ein Stück Geburtstagskuchen.

Wir haben einfach Spass beim Jubeln und mussten dafür sorgen, dass es interessant bleibt.
Autor: Alex Morganzum «Tea-Party-Jubel»

Es war quasi das perfekte Drehbuch – und da gehört in bester Hollywood-Manier immer auch eine Prise Drama dazu. Dafür sorgte Morgan gleich selber: Sie jubelte aussergewöhnlich und imitierte, wie Engländer mit abgespreiztem kleinem Finger eine Tasse Tee trinken. Damit erhitzte sie auf der Insel manche Gemüter.

Alex Morgan und ihre «Tea-Party-Geste».
Legende: Nicht alle nahmen's mit Humor Alex Morgan und ihre «Tea-Party-Geste». Thesun.co.uk

Tatsächlich wollte Morgan in Abwesenheit der leicht am Oberschenkel verletzten Megan Rapinoe für Gesprächsstoff sorgen. «‹Pinoe› hat so viele Torjubel und niemand fragt sie danach. Ich mache einen und jeder fragt», sagte sie nach ihrem 6. Turniertor (davon 5 beim Schützenfest gegen Thailand). «Wir haben einfach Spass beim Jubeln und mussten dafür sorgen, dass es interessant bleibt.»

Sendehinweis

Verfolgen Sie den WM-Final zwischen den USA und den Niederlanden am Sonntag ab 16:30 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

15 Millionen verfolgen Morgans Leben

Doch Morgan nur auf diese Szene zu reduzieren, würde definitiv zu kurz greifen. Die Amerikanerin ist diejenige US-Fussballerin mit der grössten Strahlkraft, den lukrativsten Werbeverträgen und der grössten Anhängerschaft: Sie vereint auf Instagram, Facebook und Twitter fast 15 Millionen Follower.

Zwar wird die Spielerin von Orlando Pride am liebsten an ihren Leistungen auf dem Platz gemessen, doch auch neben dem Feld ist sie äusserst umtriebig. Sie ist unter anderem Autorin der Jugendbuchreihe «The Kicks», macht sich für die Gleichstellung von Männern und Frauen stark und stellt sich immer mal wieder gegen US-Präsident Donald Trump.

Zur Person

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Alex Morgan (2. Juli 1989) holte unter anderem 2015 mit den USA den WM-Titel und 2012 Olympia-Gold. Mit Lyon gewann sie 2017 die Champions League und wurde im gleichen Jahr französische Meisterin. Seit zwei Jahren spielt sie wieder in den USA für Orlando Pride. Morgan ist mit dem Mexikaner Servando Carrasco verheiratet, der in der MLS für LA Galaxy aufläuft.

Doch am Sonntag geht es für sie gegen die Niederlande darum, mit den USA den vierten WM-Titel zu erringen. Sie persönlich hat beste Chancen auf die Auszeichnung als Torschützenkönigin des Turniers – es wäre nur ein weiterer Eintrag in ihrem langen Palmarès.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 02.07.2019, 20:40 Uhr