Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wechsel in die Bundesliga U19-Nati der Frauen verliert Trainerin Häuptle

Nora Häuptle übernimmt als Coach die Bundesligistinnen des SC Sand. Im Gegenzug demissioniert sie als U19-Natitrainerin.

Nora Häuptle im Traininsdress der Nati
Legende: Bricht auf zu neuen Ufern Nora Häuptle. Keystone

Nora Häuptle wird künftig bei den Bundesliga-Frauen des SC Sand an der Seitenlinie stehen. Dafür beendet sie ihr Engagement beim Schweizer Fussballverband als Trainerin der U19-Frauen-Nati.

Häuptle bleibt SRF erhalten

Box aufklappenBox zuklappen

Nora Häuptle wird auch künftig als Co-Kommentatorin bei SRF-Übertragungen von Spielen der Women’s Super League tätig sein. Zudem begleitet sie auch die Schweizer Frauen-Nati als Expertin.

Häuptles neuer Arbeitgeber SC Sand stammt aus der Gemeinde Willstätt, die etwa auf halber Strecke zwischen Freiburg und Karlsruhe liegt. Zum Saisonauftakt trifft die 36-Jährige mit dem Tabellen-Achten der vergangenen Saison am 6. September auf Bayern München.

Kurzer Abstecher zum Tennis

Ihre Trainerkarriere lancierte die frühere Abwehrspielerin Häuptle 2009 bei den Junioren des FC Thun. 2012 sattelte die ambitionierte Ostschweizerin aus Horn am Bodensee um und begleitete fortan die Tennisspielerin Romina Oprandi als Konditionstrainerin rund um den Globus.

Knäbel, Forte und Streich als Mentoren

2015 warb Peter Knäbel, der damalige Technische Direktor des SFV, Häuptle als Coach der U19-Nati der Frauen an. Für die dazu benötigte Uefa-Pro-Lizenz hospitierte sie beim damaligen FCZ-Trainer Uli Forte sowie beim SC Freiburg mit Christian Streich.

Video
Archiv: Häuptles U19-Auswahl scheitert an der Heim-EM
Aus sportaktuell vom 24.07.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Feggy Portmann  (Feggy)
    Ein Verlust dieser Transfer zum FC Sand. Für die U-19 heisst es nun: Den Kopf nicht in den Sand stecken.