Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Tore beim Spitzenspiel zwischen Servette und dem FCZ
Aus Sport-Clip vom 17.04.2021.
abspielen
Inhalt

Women's Super League Der FC Zürich hält das Meisterrennen offen

Die Fussballerinnen des FC Zürich bezwingen Leader Servette dank zwei Toren in der 2. Halbzeit mit 2:1.

Kommt da doch noch einmal etwas Spannung im Kampf um den Meistertitel in der Women's Super League auf? Die Verfolgerinnen aus Zürich tragen im Spitzenkampf gegen Servette auswärts einen 2:1-Sieg davon. Der Vorsprung von Servette beträgt bei 5 ausstehenden Spielen neu 5 Punkte.

Servette gibt Führung preis

Im Stade de Genève deutete nach den ersten 45 Minuten wenig auf einen Auswärtssieg des FCZ hin. Die Gäste hielten zwar gut mit, gerieten in der 38. Minute aber in Rückstand. Nach einer schönen Kombination konnte Kapitänin Maeva Sarrasin zum 1:0 einschieben.

Nach dem Seitenwechsel wurde der FCZ gefährlicher. Meriam Terchoun glich in der 54. Minute mit einem trockenen Schuss aus kurzer Distanz zum 1:1 aus. 14 Minuten später sorgte Onyinyechi Zogg für die 2:1-Führung und damit den Siegtreffer.

Wiedersehen der Nati-Spielerinnen

In die Partie waren gleich mehrere Nati-Spielerinnen involviert, die vergangene Woche mit dem Schweizer Frauen-Team die EM-Qualifikation sichergestellt hatten. Unter anderem hütete «Penalty-Heldin» Gaëlle Thalmann das Servette-Tor.

SRF info, sportlive, 17.4.21, 17 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Bravo FCZ Frauen. Ihr habt gezeigt, dass auch im Fussball Geld nicht alles ist. Vielleicht sollten die FCZ Männer euch zum Vorbild nehmen und von euch lernen wie man fightet.