Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Women's Super League legt los Ein Trio macht Jagd auf Servette

Die Women's Super League startet am Samstag in die 2. Saisonhälfte. 3 Klubs wollen Servette am Meistertitel hindern.

Fleury
Legende: Mit 8 Toren die beste Genfer Torschützin Léonie Fleury. Freshfocus

Die YB-Frauen, der FC Zürich und der FC Basel sind die ersten Verfolgerinnen der Halbzeit-Leaderinnen Servette. Das Punktepolster spricht dabei für die Genferinnen: Auf YB haben sie 5, auf den FCZ 8 und auf Basel 9 Punkte Vorsprung.

Doch glückt den Baslerinnen der Auftakt bei der Meisterschafts-Fortsetzung, könnte es schnell anders aussehen: Gleich 2 Mal treffen die Genferinnen in den ersten 3 Spielen auf ihre Verfolgerinnen aus der Rheinstadt. Bereits dann könnte die Situation an der Tabellenspitze komplett anders aussehen.

YB durch Corona ausgebremst

Die YB-Frauen selbst werden erst später ins Geschehen eingreifen. Nach zu vielen positiven Corona-Fällen bei den Bernerinnen musste die Partie vom Samstag bei Lugano verschoben werden.

Für die Tessinerinnen selbst wäre es übrigens nicht das erste Spiel nach der Winterpause gewesen: Eine Woche zuvor spielte das Ligaschlusslicht ein Nachtragsspiel gegen St. Gallen-Staad (1:3). Die Ostschweizerinnen ihrerseits werden am Samstag hoffen, dass sie dadurch bereits besser im Rhythmus sind als ihre Gegnerinnen aus Zürich.

Video
Aus dem Archiv: FCZ-Frauen holen 2019 den Cup-Pokal
Aus Sport-Clip vom 20.04.2019.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen