Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Nach Provokation der Aussetzer Kickbox-Einlagen bei der U17-Auswahl

In einem EM-Quali-Spiel zwischen dem Schweizer U17-Frauenteam und Russland kommt es zu groben Tätlichkeiten.

Im Spiel gegen die Russinnen sorgt eine Szene in der 51. Minute für Aufsehen. Die beiden Captains gehen aufeinander los: Zunächst tritt die Schweizerin Ella Ljustina ihrer Gegenspielerin Zhoze-Diana Tchato von hinten in die Beine. Diese reagiert mit einem heftigen Faustschlag. Die Schiedsrichterin schickt beide Spielerinnen mit Rot vom Platz.

Wie kam es dazu? Dominik Erb, Medienverantwortlicher der Frauen-Nationalteams im Schweizerischen Fussball-Verband erklärt, «dass unsere Spielerin auf Provokationen des Gegners in einer inakzeptablen Art reagiert hat. Der Spielerin tut diese Reaktion sehr leid.» Ljustina habe sich bei allen Beteiligten aufrichtig entschuldigt und glaubwürdig versichert, dass ihr sowas nie mehr passieren werde.

EM ohne die Schweiz

Die Qualifikation für die EM in Bulgarien hat das Team von Trainerin Monica Di Fonzo als Gruppenzweite hauchdünn verpasst. Gruppensieger Niederlande konnte trotz dem 4:2-Sieg gegen die Russinnen im erwähnten Spiel nicht mehr eingeholt werden.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.