Zum Inhalt springen
Inhalt

Nils Nielsen neuer Frauencoach Ein Däne als Nachfolger von Voss-Tecklenburg

Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft wird künftig vom Dänen Nils Nielsen trainiert.

Legende: Video Nielsen folgt Voss-Tecklenburg nach abspielen. Laufzeit 00:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.09.2018.

Der SFV hat einen Nachfolger für Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg gefunden. Der Däne Nils Nielsen unterschrieb einen Vertrag als Coach der Frauen-Auswahl.

Der 46-jährige Nielsen führte die Auswahl seines Heimatlandes Dänemark vor einem Jahr in den EM-Final. Zuletzt hat er während ein paar Monaten als Assistenztrainer bei der U20-Auswahl von China gearbeitet.

«Sein Leistungsausweis im Frauenfussball ist hervorragend, sowohl als Entwickler als auch als Performer», sagt SFV-Sportdirektor Laurent Prince und betont auch, dass Nielsen ein Team aufbauen könne.

Ab 1. Dezember am Ruder

Nielsen, der neben Dänisch auch Englisch, Deutsch, Schwedisch und Norwegisch spricht, wird das Schweizer Frauen-Nationalteam per 1. Dezember 2018 offiziell von Martina Voss-Tecklenburg übernehmen. Dies unabhängig davon, ob die Deutsche das Team via Playoff-Spiele (ab 5. Oktober) noch an die WM-Endrunde 2019 in Frankreich zu führen vermag.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.