Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Alliierter statt Konkurrent Saudische WM-Bewerbung erhält Unterstützung von Indonesien

Die Überlegungen von Indonesien zu einer Co-Bewerbung für die WM 2034 sind vom Tisch.

Der indonesische Verbandschef Erick Thohir.
Legende: Hat umgeschwenkt Der indonesische Verbandschef Erick Thohir. Keystone/EPA/Bay Ismoyo

Der indonesische Fussballverband sicherte Saudi-Arabien am Mittwoch die Unterstützung für die WM 2034 zu. Neben dem Wüstenstaat hat bislang kein weiteres Land offiziell eine Bewerbung angekündigt.

In der vergangenen Woche hatte der indonesische Verbandschef Erick Thohir von Gesprächen mit Australien über eine mögliche gemeinsame Bewerbung berichtet. Zu den Optionen hatten demnach Indonesien und Australien mit Malaysia und Singapur gehört, aber auch Indonesien und Australien mit Neuseeland. Malaysia unterstützt jedoch mittlerweile ebenfalls die saudische Bewerbung.

AFC unterstützt umstrittene Bewerbung

Aufgrund des Rotationsprinzips stehen für das Turnier 2034 nur mögliche Ausrichter aus Asien und Ozeanien zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist der Fifa läuft bis zum 31. Oktober. Australien hatte nach dem Vorstoss Saudi-Arabiens betont, sich weiter mit einer möglichen Bewerbung befassen zu wollen.

Die Asiatische Konföderation AFC unterstützt jedoch die Bewerbung des Königreichs, das unter anderem aufgrund von Menschenrechtsverletzungen in der Kritik steht.

Meistgelesene Artikel