Zum Inhalt springen

Auch Voss-Tecklenburg dabei Weltmeister-Trio fordert Messi und Ronaldo

Wird ein neuer Weltfussballer 2018 erkoren? Das sind die potenziellen Anwärter.

Griezmann, Varane und Mbappé jubeln
Legende: Wollen die Ära Messi und Ronaldo beenden Die Franzosen Griezmann, Varane und Mbappé. Getty Images

Varane, Mbappé und Griezmann dürfen sich Hoffnungen auf die Wahl zum Weltfussballer machen. Die drei Weltmeister gehören zu den 10 Kandidaten auf der Shortlist der Fifa. Überraschend: Den Namen Neymar sucht man auf dieser Liste vergebens.

Die Kandidaten für den Weltfussballer-Award:

  • Antoine Griezmann
  • Lionel Messi
  • Cristiano Ronaldo
  • Raphaël Varane
  • Luka Modric
  • Eden Hazard
  • Kevin De Bruyne
  • Mohamed Salah
  • Harry Kane
  • Kylian Mbappé

Trainer-Wahl: Voss-Tecklenburg im Rennen

Ausserdem wurden 11 Trainer zur Wahl des besten Trainers vorgeschlagen. Als Favoriten gelten Frankreichs Weltmeistercoach Didier Deschamps und der bei Real Madrid abgetretene Zinédine Zidane. Der kroatische Nationaltrainer Zlatko Dalic darf sich ebenfalls leise Hoffnungen auf die Auszeichnung machen.

Auch die Trainerin der Schweizer Frauen-Nati wurde nominiert. Martina Voss-Tecklenburg gehört zu den 10 Coaches der kommenden Fifa-Awards in der Sparte Frauenfussball. Die 50-jährige Duisburgerin ist mit der Schweizer Frauen-Nati in der aktuellen WM-Qualifikation verlustpunktlos topklassiert. Die Awards werden am 24. September in London verliehen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 16:00 Uhr, 24.07.18

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.