Zum Inhalt springen

Header

Video
Ter Stegen darf gegen Argentinien starten
Aus Sport-Clip vom 09.10.2019.
abspielen
Inhalt

Barcelona-Goalie darf spielen Gegen Argentinien schlägt ter Stegens Stunde

Marc-Andre ter Stegen wird gegen die Südamerikaner von Beginn an auflaufen.

Seit Wochen schwelt in Deutschland eine Torwart-Diskussion. DFB-Coach Joachim Löw muss sich zwischen Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen entscheiden.

Neuer in der Gunst des Trainers vorne

Bislang fiel die Wahl auf Neuer, der nach einer Verletzung stark zurückkehrte. Zudem vertraut Löw dem 33-Jährigen, hexte Neuer Deutschland doch 2014 zum WM-Titel.

In der Öffentlichkeit werden allerdings mehr und mehr Stimmen laut, die eine Wachablösung fordern. Denn ter Stegen ist mit 27 Jahren so gut wie nie. Bei Barcelona liefert er mit Topleistungen Argumente für sich.

Keine Weltmeister mehr

Am Mittwoch, bei der Neuauflage des WM-Finals gegen Argentinien, darf sich ter Stegen endlich wieder einmal zeigen. Es wird keine einfach Aufgabe, denn die DFB-Elf befindet sich im Umbruch.

Nach schwachen Darbietungen 2018 rehabilitierte sich Löws Team zuletzt. Doch gegen Argentinien wird erstmals eine deutsche Nationalelf ohne Weltmeister von Brasilien auflaufen. Das gab es in den 64 Länderspielen seit dem 13. Juli 2014 nie. Für ter Stegen, der in Brasilien nicht dabei war, keine schlechte Nachricht.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.